A7V-U

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sturmpanzerwagen A7V-U
A7V-U.jpg
Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 7
Länge 8,38 m
Breite 3,06 m
Höhe 3,35 m
Masse 39,8 t
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 14 mm
Hauptbewaffnung 2 Kanonen 5,7 cm
Sekundärbewaffnung 4 leichte MG 08/15
Beweglichkeit
Antrieb zwei Vierzylinder-Reihenmotoren der Daimler-Motoren-Gesellschaft
147 kW (200 PS)
Höchstgeschwindigkeit 16 km/h (Straße)
4-8 km/h (Gelände)
Leistung/Gewicht 3,7 kW/t (5,0 PS/t)
Reichweite km

Der Sturmpanzerwagen A7V-U ist eine deutsche Panzerentwicklung aus dem Ersten Weltkrieg, eine Weiterentwicklung des A7V.

Es handelt sich um einen 1917 entwickelten Panzer mit umlaufender Kette in ungefährer Rhombusform wie bei den britischen Panzern. Vor allem der Mark IV galt als (kleineres) Vorbild.

A7V-U vor der Montage von Seitenerkern und Turm

A7V-U basierte auf dem Fahrgestell Nr. 524 und hatte einen festen Turm für die MG-Schützen, Fahrer und Kommandant hatten ihren Platz in der Wannenfront. Insgesamt war eine Besatzung von 7 Mann geplant.

Das einzige Exemplar wurden bei der Daimler-Motoren-Gesellschaft in Berlin gebaut und hatte zwei Seitenerker mit belgischen 5,7-cm-Kanonen. Das Fahrzeug war 8,38 m lang und 3,06 m breit. Aufgrund der Größe und des zu hohen Gewichts von fast 40 Tonnen sowie der sich daraus ergebenden schlechten Fahreigenschaften wurde das Projekt am 12. September 1918 aufgegeben und das Fahrzeug verschrottet.

Technische Daten[Bearbeiten]

Die technischen Daten des A7V-U entsprachen, bis auf folgende Abweichungen, denen des „normalen" A7V.

A7V-U Seitenansicht
Gesamtgewicht 40 t
Länge/Breite/Höhe 8,38 m/3,06 m/3,35 m
Bewaffnung 2 Kanonen Kaliber 5,7 cm, 4 leichte MG 08/15
Überschreitet 3-4 m
Besatzung 7

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Schneider und Rainer Strasheim: Waffen-Arsenal Band 112 Deutsche Kampfwagen im 1. Weltkrieg, Podzun - Pallas Verlag GmbH 1988, ISBN 3-7909-0337-X
  • Roger Ford: Panzer von 1916 bis heute, Karl Müller Verlag 1997, ISBN 3-86070-676-4