Mitsubishi AAM-3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von AAM-3)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mitsubishi AAM-3

Mitsubishi AAM-3 (Type-90)
Mitsubishi AAM-3 (Type-90)

Allgemeine Angaben
Typ: Luft-Luft-Rakete
Heimische Bezeichnung: Type-90
Herkunftsland: Japan
Hersteller: Mitsubishi Heavy Industries
Entwicklung: ab 1985 - 1990
Indienststellung: 1991
Technische Daten
Länge: 3100 mm
Durchmesser: 127 mm
Gefechtsgewicht: 91 kg
Spannweite: 640 mm
Antrieb: Feststoffraketenmotor
Reichweite: 0,5 - 5 km
Ausstattung
Zielortung: Infrarot
Gefechtskopf: 15 kg Splittersprengkopf
Waffenplattformen: McDonnell F-4EJ
Mitsubishi F-2
McDonnell Douglas F-15J
Listen zum Thema

Die von Mitsubishi Heavy Industries entwickelte AAM-3 ist eine Kurzstrecken-Luft-Luft-Rakete, die von den japanischen Streitkräften unter der Bezeichnung seit 1990 Type-90 eingesetzt wird. Sie ersetzt die US-amerikanische AIM-9 Sidewinder in der Bewaffnung der japanischen Luftwaffe.

Geschichte und Technik[Bearbeiten]

Mitte der 1980er Jahre wurde deutlich, dass die Sidewinder AIM-9L in die Jahre gekommen war, und da das AAM-2-Programm eingestellt wurde, hatten die Luftselbstverteidigungsstreitkräfte nur veraltete Kurzstrecken-Luft-Luft-Raketen. Man begann daher im Jahr 1985 mit der Entwicklung einer deutlich verbesserten Variante auf Basis der AIM-9L am Technical Research and Development Institute Ministry of Defense (TRDI). Es wurden ein Zwei-Farben-Infrarotsuchkopf, der besser mit Täuschkörpern umgehen kann, sowie ein deutlich schwerer Splittersprengkopf (15 kg) verbaut. Die Canards an der AAM-3 wurden so geformt, dass sie gezielt an der Raketenspitze eine Schockwelle erzeugen. Dies sorgt dafür, dass der Luftstrom wesentlich stabiler um die Flugzelle der Rakete fließt.

Mitsubishi Heavy Industries wurde ausgewählt, um die AAM-3 ab 1990 zu bauen. Die Luftselbstverteidigungsstreitkräfte bestellten ca. 400 Exemplare, die an der McDonnell F-4EJ, McDonnell Douglas F-15J und aus dem FS-X-Programm hervorgegangenen Mitsubishi F-2.

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Duncan S. Lennox & Arthur Rees: Jane's Air-Launched Weapons, Issue 5, Janes Information Group
  • Keith Atkin: Jane's Electro-Optic Systems, Sixth Edition 2000–2001, Janes Information Group