AEG J.II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Modell der AEG JII

Die AEG JII war ein zweisitziger, einmotoriger Doppeldecker, der 1917 von AEG für den Ersten Weltkrieg als Weiterentwicklung der J.I gebaut wurde. Von der J.I unterschied sich die Maschine durch Verbesserungen der Bedienelemente sowie an den Leitwerken.

Nach dem Ende des Krieges wurde das Flugzeug von der Deutschen Luft-Reederei (DLR) ab 1919 vor allem zur Frachtbeförderung eingesetzt. Eine erweiterte Version, die JII K (K für Kabine) war anstatt des zweiten Sitzes hinter dem Piloten mit einer kleinen Kabine mit Fenstern ausgestattet. Insgesamt wurden rund 600 Maschinen der Typen J.I und J.II gebaut.

Ab März 1919 trug dieser Flugzeugtyp als Symbol der DLR einen stilisierten Kranich.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge 7,92 m
Spannweite 13,41 m
Max. Startgewicht 1619 kg
Geschwindigkeit 172 Km/h
Reichweite ca. 590 km
Motorisierung 1 Benz Bz IV Sechszylinder-Reihenmotor mit 200 PS

Der Rumpf und die Tragflächen bestanden aus einem Stahlrohr-Rahmen mit Holzspanten und einer Tuchbespannung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • R.E.G. Davies: Lufthansa - An Airline and its Aircraft, Orion Books/New York 1991