Agrale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Agrale
Logo Agrale
Rechtsform Aktiengesellschaft
Sociedade Anônima
Gründung 1962
Sitz Caxias do Sul, Brasilien
Branche Nutzfahrzeuge
Produkte Traktoren
Lastkraftwagen
Geländewagen
Kleinmotoren
Omnibus FahrgestelleVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.agrale.com.br
Agrale Traktor 4300

Agrale ist ein brasilianischer Hersteller von Nutzfahrzeugen.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1962 unter dem Namen Indústria Gaúcha de Implementos Agrícolas S.A. - AGRISA gegründet, um zweirädrige Kleintraktoren herzustellen. 1965 übernahm die Francisco Stédile Group die Aktienmehrheit an AGRISA, benannte das Unternehmen in AGRALE um und verlegte den Firmensitz nach Caxias do Sul. 1968 entwickelte AGRALE einen vierrädrigen Kleintraktor und produzierte ein- und zweizylindrige Dieselmotoren. Der erste Lastkraftwagen AGRALE TX1100 wurde 1982 entwickelt. 1983 ging die Firma eine technische und wirtschaftliche Zusammenarbeit mit dem italienischen Unternehmen Cagiva ein, nachdem man das Unternehmen Alpina S.A., einen brasilianischen Mopedhersteller, akquiriert hatte. Die Produktion von Mopeds und Motorrädern begann, später wurde sie nach Manaus verlagert. 1988 unterzeichnete AGRALE ein Abkommen mit dem deutschen Unternehmen Kloeckner Humboldt Deutz und begann die Produktion von schweren Traktoren in Brasilien und Lastkraftwagen in Argentinien.

Mit dem tschechischen Traktorenhersteller Zetor wurden 1997 Abkommen mit dem Ziel, mittelschwere Traktoren zu produzieren geschlossen. Im selben Jahr wurde mit dem US-amerikanischen LKW Hersteller Navistar International ein Abkommen geschlossen deren LKW zu montieren, womit 1998 begonnen wurde. Ein weiterer Vertrag über die Lieferung von Fahrgestellen für das Busmodell Volare wurde mit dem ebenfalls in Caxias do Sul ansässigen Omnibushersteller Marcopolo S.A. geschlossen. 2002 nahm AGRALE die Produktion für Busfahrgestelle in einem neuen Werk in Kolumbien auf und stellte den Lieferwagen Agrale Furgovan vor. Seit 2003 arbeitet das Unternehmen mit der Firma Lombardi zusammen, einem der weltgrößten Hersteller von Dieselmotoren. Agrale vertreibt und betreut die Produkte von Lombardini in Brasilien. 2004 wurde der Geländewagen AGRALE MARRUÁ 4x4 präsentiert. 2006 stellte AGRALE die Motorradproduktion in Manaus ein und kündigte die Zusammenarbeit mit der italienischen MV Agusta Gruppe.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Agrale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikibooks: Traktorenlexikon: Agrale – Lern- und Lehrmaterialien