Alan Oppenheimer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alan Louis Oppenheimer (* 23. April 1930 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Synchronsprecher.

Karriere[Bearbeiten]

1975 war Oppenheimer in dem Katastrophenfilm Die Hindenburg zu sehen. Ein Jahr später spielte er in dem Fantasyfilm Ein ganz verrückter Freitag mit. In den ersten beiden Staffeln der Serie Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann spielte Alan Oppenheimer die Rolle des Dr. Rudy Wells, die im Pilotfilm von Martin Balsam gespielt wurde und ab der dritten Staffel von Martin E. Brooks übernommen wurde.

Oppenheimer war ab 1964 an mehr als 270 Film-, Fernseh- sowie PC-Spielproduktionen beteiligt. Seit den 1980er Jahren war er vornehmlich als Synchronsprecher tätig und als solcher seit Ende der 1990er auch bei Computerspielen zu hören. Seine bekannteste Sprechrolle ist vermutlich die des Skeletor aus der Zeichentrickserie Masters of the Universe welche in den 80er Jahren zu sehen war.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]