Hughes-Brüder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Albert Hughes)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert (links) und Allen (rechts) Hughes bei der San Diego Comic-Con International 2009

Albert Hughes und Allen Hughes (* 1. April 1972 in Detroit, Michigan) sind amerikanische Filmregisseure, Drehbuchautoren und Produzenten. Das Zwillingspaar ist vor allem für seine Regiearbeit in Menace II Society und From Hell bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Albert und Allen Hughes kamen als Söhne eines afroamerikanischen Vaters und einer armenischen Mutter namens Aida zur Welt. Als die Hughes-Brüder zwei Jahre alt waren, trennten sich die Eltern und der Vater verließ die Familie. Die Mutter zog mit ihren Söhnen nach Pomona, Kalifornien, als die Kinder neun Jahre alt waren. An ihrem 12. Geburtstag bekamen die Brüder von ihrer Mutter eine Videokamera geschenkt, mit der sie ihre ersten Dreherfahrungen sammelten. Ihre Freizeit verbrachten Albert und Allen fortan gemeinsam mit der Erstellung von Kurzfilmen. In der 11. Klasse verließ der neun Minuten ältere Albert die weiterführende Schule und nahm Unterricht an der Filmschule „The Los Angeles Film School“.[1][2]

Karriere[Bearbeiten]

Ihren ersten Film, Menace II Society, drehten die Brüder bereits mit 21 Jahren. Der Film handelt vom Alltag in den amerikanischen Ghettos und gewann bei den MTV Movie Awards 1994 den Preis für den besten Film. Ihr zweiter Film, Dead Presidents, ist der bis dato erfolgloseste Film der Hughes-Brüder. Vier Jahre später erschien der Dokumentarfilm American Pimp. Der zweiterfolgreichste Film der Zwillingsbrüder war die Comicverfilmung From Hell mit Johnny Depp in der Hauptrolle. Er basiert auf dem Comicroman From Hell.

Ihr letztes gemeinsames Projekt ist der post-apokalyptische Sci-Fi-ActionfilmThe Book of Eli“ mit Denzel Washington und Gary Oldman, der finanziell noch erfolgreicher als From Hell ist. Er spielte bisher ca. 157 Mio. US-Dollar ein, dagegen erreichte der Thriller von 2001 nur ca. 74 Mio. US-Dollar.

Filmographie[Bearbeiten]

Als Regisseur und Produzent

Als Regisseur

  • 2005: Das Spiel des Lebens (Fernsehfilm) (nur Allen Hughes)
  • 2009: New York, I Love You (nur Allen Hughes)
  • 2010: The Book of Eli
  • 2011: Dr. Dre F. Eminem: I Need a Doctor (Kurzfilm) (nur Allen Hughes)

Als Produzent

  • 2001: Scratch (Dokumentarfilm)
  • 2004: Touching Evil (Fernsehserie, 12 Episoden)
  • 2004: FBI Serial Crime – Im Kopf des Killers (Fernsehfilm)

Als Drehbuchautor

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The brothers Hughes. USA Today. 18. Oktober 2001. Abgerufen am 9. Juli 2013
  2. The Hughes Brothers on The Book of Eli, Dethroning Avatar, and Tiger Woods. Vanity Fair (Magazin). 15. Januar 2010. Abgerufen am 9. Juli 2013