Alexander Michailowitsch Gusjatnikow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die russische Mannschaft bei der Friedensfahrt 1977: Juri Zajao, Alexander Aweerin, Kapitän Alexander Gusjatnikow, Waleri Tschaplygin, Tadeusz Mytnik, Aavo Pikkuus, Wladimir Osokin (v.l.n.r.)
Friedensfahrt 1987, Alexander Gusjatnikow (l.) als Trainer von Wassili Schdanow

Alexander Michailowitsch Gusjatnikow (russisch Александр Михайлович Гусятников, * 5. Oktober 1950 in Tschkalow) ist ein ehemaliger sowjetischer Radrennfahrer und Präsident des russischen Radsportverbandes.

Alexander Gusjatnikow war Kapitän der sowjetischen Mannschaft bei der Internationalen Friedensfahrt (1970 bis 1973 und 1975 bis 1978)[1]. Er war häufig auf vorderen Plätzen, konnte jedoch nie einen Sieg einfahren.

Von 1988 bis 2000 trainierte Gusjatnikow die Radsportmannschaft der UdSSR.

Seit 2001 ist Alexander Gusjatnikow Präsident des russischen Radsportverbandes.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

Zusammenfassung
Jahr Erfolg Rennen
1970 Sieger Gesamtwertung Irland-Rundfahrt
1971 3. Gesamtwertung GP Tell (Schweiz)
1974 3. Gesamtwertung Marokko-Rundfahrt
1975 Sieger Gesamtwertung Ruban Granitier Breton (Frankreich)
2. Gesamtwertung GP Tell (Schweiz)
1976 Sieger Gesamtwertung Circuit de Saône-et-Loire (Frankreich)
Sieger Gesamtwertung Bulgarien-Rundfahrt
1981 2. Gesamtwertung Vuelta al Táchira (Venezuela)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Friedensfahrt-Info
  2. Die Internetpräsentation des Verbandes

Weblinks[Bearbeiten]