Alexei Michailowitsch Bulatow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexei Bulatow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. Januar 1978
Geburtsort Swerdlowsk, Russische SFSR
Größe 187 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #47
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 9. Runde, 254. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
1997–1999 Dinamo-Energija Jekaterinburg
1999–2000 Sewerstal Tscherepowez
Salawat Julajew Ufa
HK Spartak Moskau
2000–2002 Metallurg Nowokusnezk
2002–2003 Mostowik Kurgan
2003–2004 Sauralje Kurgan
2004–2005 Molot-Prikamje Perm
2005–2006 Sewerstal Tscherepowez
2006–2008 Awtomobilist Jekaterinburg
2008–2010 HK Jugra Chanty-Mansijsk
2010–2012 Awtomobilist Jekaterinburg

Alexei Michailowitsch Bulatow (russisch Алексей Михайлович Булатов; * 24. Januar 1978 in Swerdlowsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit zuletzt zwischen 2010 und 2012 bei Awtomobilist Jekaterinburg aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Alexei Bulatow begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei Dinamo-Energija Jekaterinburg, für dessen Profimannschaft er von 1997 bis 1999 zunächst in der Superliga und - nach dem Abstieg mit Jekaterinburg im Vorjahr - in der Saison 1998/99 in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, aktiv war. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 1999 in der neunten Runde als insgesamt 254. Spieler von den New York Rangers ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen stand der Angreifer während der Saison 1999/2000 bei Sewerstal Tscherepowez und Salawat Julajew Ufa in der Superliga, sowie den HK Spartak Moskau in der Wysschaja Liga unter Vertrag.

Von 2000 bis 2002 spielte Bulatow für Metallurg Nowokusnezk in der Superliga, sowie anschließend ebenfalls zwei Jahre lang für Mostowik Kurgan bzw. Sauralje Kurgan in der Wysschaja Liga. Es folgte je eine Spielzeit in der Superliga bei Molot-Prikamje Perm, sowie seinem Ex-Club Sewerstal Tscherepowez, ehe er von 2006 bis 2008 für Awtomobilist Jekaterinburg in der Wysschaja Liga auf dem Eis stand. Im Sommer 2008 unterschrieb Skorochodow beim HK Jugra Chanty-Mansijsk aus der Wysschaja Liga, mit dem er in den folgenden beiden Jahren jeweils Zweitligameister wurde und 2010 zudem in die Kontinentale Hockey-Liga aufstieg. Auch die Saison 2010/11 begann Bulatow beim HK Jugra Chanty-Mansijsk, ehe er nach vier Spielen von Awtomobilist Jekaterinburg verpflichtet wurde.

Die Saison 2011/12 begann er bei Jekaterinburgs Farmteam Sputnik Nischni Tagil in der Wysschaja Hockey-Liga und wurde später an Molot-Prikamje Perm ausgeliehen. Bis Ende Oktober 2012 stand Bulatow bei Awtomobilist unter Vertrag, ehe er aus diesem entlassen wurde.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 1 34 5 8 13 2
KHL-Playoffs
Superliga-Hauptrunde 6 220 28 28 56 54
Superliga-Playoffs 1 2 0 1 1 0

(Stand: Ende der Saison 2011/12)

Weblinks[Bearbeiten]