Alle meine Töchter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Alle meine Töchter
Produktionsland Deutschland/Österreich
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 1994–1999
Länge 45 Minuten
Episoden 76 + 1 Langfolge in 6 Staffeln
Genre Drama, Romanze
Idee Barbara Piazza
Erstausstrahlung 6. November 1995 auf ZDF
Besetzung
Günter Mack
Dr. Berthold Sanwaldt
Jutta Speidel
Margot Sanwaldt, ehemals Sander, geb. Dubies
Julia Dahmen
Sylvia 'Sylvie' von Wettenberg, geb. Sanwaldt
Ursula Buschhorn
Dr. Anna Sanwaldt-Hängsberg †, geb. Sanwaldt (St. 1-4)
Floriane (St. 1-4) und Fritzi Eichhorn (St. 1-6)
Patricia 'Patty' Sanwaldt
Andrea Brix
Mathilde Fissler, geb. Siedemann
Rolf Castell
Albert Fissler
Katerina Jacob
Dr. Sonja Kofler-Muth, geb. Muth
Christine Ostermayer
Sigrid Hohdorf † (St. 1-5)
Siemen Rühaak
Dr. Johannes Hängsberg (St. 2-6)
Ottokar Lehrner
Beat von Wettenberg (St. 4-6)
Germain Wagner
Walter Sielmann (St. 4-6)
Elisabeth Lanz
Babette 'Afra' Hängsberg, ehemals Schwester Afra (St. 4-6)

Alle meine Töchter ist eine deutsche Fernsehserie, die von der neuen deutschen Filmgesellschaft produziert und im ZDF ausgestrahlt wurde.

Der verwitwete Richter Berthold Sanwaldt (Günter Mack) lebt mit seinen drei Töchtern, Anna, Sylvie und Nesthäkchen Patty, in einer Münchner Villa. Nach der Hochzeit von Bertholds Schwägerin Mathilde bewirbt sich die soeben aus der Haft entlassene Margot (Jutta Speidel) als Haushälterin. Sie saß fünfzehn Jahre wegen Doppelmordes im Gefängnis, beteuert aber ihre Unschuld. Berthold, damals Beisitzer in der Verhandlung, glaubt ihr als Einziger. Die beiden verlieben sich und heiraten Ende der 1. Staffel.

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Von 1994 bis 1999 wurden in München und Umgebung 6 Staffeln mit jeweils 12-13 Folgen gedreht. Die Erstausstrahlung erfolgte in 3 Blöcken zwischen November 1995 und Juli 2001.
  • Die Rolle der Patricia Sanwaldt wurde anfänglich von den Zwillingen Floriane und Fritzi Eichhorn gemeinsam verkörpert. Ab der 5. Staffel (Produktionsbeginn Mai 1998) übernahm Fritzi die Rolle allein.
  • Im Pilotfilm trifft Berthold in der Stadt auf seinen alten Bekannten Vinzenz (Walter Buschhoff). Dieser ist einer der damaligen Hauptcharaktere der Serie Forsthaus Falkenau, in der Jutta Speidel bis Folge 77 (Ausstrahlung eine Woche vor dem Pilotfilm) mitgespielt hatte.

Kritiken[Bearbeiten]

„Standard-Familienserie mit Standard-Familienserienfiguren und Standard-Familienseriengeschichten.“

Das Fernsehlexikon

Weblinks[Bearbeiten]