Katerina Jacob

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katerina Jacob in München (2007)

Katerina Jacob (* 1. März 1958 in München) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin. Neben der deutschen besitzt sie auch die kanadische Staatsbürgerschaft.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Jacob stammt aus einer Künstlerfamilie: Ihre Mutter ist die Schauspielerin Ellen Schwiers, ihr Vater war der Filmproduzent Peter Jacob, der frühverstorbene jüngere Bruder Daniel Jacob (* 1963; † 1985) arbeitete ebenfalls als Schauspieler und auch ihr Onkel Holger Schwiers ist als Schauspieler und Synchronsprecher tätig.

Durch ihre Mutter kam Jacob bereits im Alter von 15 Jahren zu ihrer ersten Rolle im TV-Dreiteiler Der rote Schal. Noch im selben Jahr wurde sie mit ihrer ersten Titelrolle als Grete Minde bundesweit bekannt. Später ging sie für die Schauspielausbildung an das renommierte Institut von Lee Strasberg in New York City und erhielt 1980 ihr erstes Bühnenengagement als Gretchen im Faust I bei den Bad Hersfelder Festspielen. Bis heute findet sie immer Zeit für Gastspiele mit Tournee-Theatern.

Daneben spielte Jacob zahlreiche Rollen in Film und Fernsehen, unter anderem in Derrick, Die Schwarzwaldklinik, Eurocops und eine Hauptrolle in der Serie Alle meine Töchter. Besonders populär war sie in ihrer Rolle als Kriminalkommissarin Sabrina Lorenz in der Serie Der Bulle von Tölz, in der die gebürtige Bayerin von 1995 bis 2005 neben Ottfried Fischer eine Berlinerin spielte. 2006 ist sie aus dieser Serie ausgestiegen.

In der Synchronisation leiht Katerina Jacob ihre Stimme bekannten Schauspielkolleginnen wie Elizabeth Hurley (Austin Powers – Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat und Spion in geheimer Missionarsstellung) und Emma Thompson (Viel Lärm um nichts und Wiedersehen in Howards End).

Mit ihrem Soloprogramm Die Mysterien der Liebe oder das unheimliche Phänomen des Testosterons tritt sie auch auf der Kabarettbühne auf.

1977 studierte Jacob Malerei an der Münchner Hochschule für bildende Künste. 1998 kehrte sie in Kanada wieder zu diesem Fach zurück und malt seitdem erfolgreich.

2012 wirkte bei der siebten Staffel von Dancing Stars mit, wo sie allerdings in der ersten Vorrunde ausschied.

Im Jahr 2013 ist sie mit ihrem Bühnenstück Sara soll unter die Haube auf Tournee. Sie spielt dabei die Rolle der Sara Hastings. Mit ihr steht ihre Mutter Ellen Schwiers auf der Bühne, die ihre energische Tante Martha verkörpert.

Von 1997 bis zur Scheidung 2002 war Jacob mit Regisseur Oliver Hengst verheiratet. Seit einigen Jahren lebt sie mit dem deutsch-kanadischen Makler Jochen Neumann zusammen. Die Hochzeit fand im September 2011 statt. Ihre Tochter Josephine Jacob (* 30. September 1981) ist mit dem kanadischen Schauspieler Roger Cross liiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]