Almere (Binnensee)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Binnensee Almere lag in dem Gebiet, in dem sich heute das IJsselmeer in den Niederlanden befindet.

Name[Bearbeiten]

Der Name des Binnensees wird auf Bonifatius zurückgeführt. Dieser fuhr 753 über das Aelmere, wobei die erste Silbe Ael vermutlich auf den Aal zurückgeführt werden kann. In jener Zeit war das Almere wohl ein Süßwasser- oder ein Brackwassersee.

Entstehung und Ende[Bearbeiten]

Von Pomponius Mela, einem römischen Geografen, wurde in seinem Werk De Choreographia das Wasser im Jahr 44 n. Chr. noch Lacus Flevo genannt. In anderen Quellen findet sich auch die Bezeichnung Flevum. Das Flevomeer entwickelte sich im Verlauf der Zeit zum Almere.

Eine Anzahl von Faktoren war dafür maßgebend, dass aus dem Almere im Mittelalter die salzhaltige Zuiderzee entstand:

Gemeinde Almere[Bearbeiten]

Der Name der Gemeinde Almere wird von diesem Binnensee abgeleitet.