Amber Tamblyn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amber Tamblyn (2007)

Amber Rose Tamblyn (* 14. Mai 1983 in Santa Monica, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die mit der Titelrolle der Joan Girardi in der Fernsehserie Die himmlische Joan ihren Durchbruch hatte.

Leben[Bearbeiten]

Tamblyn ist die Tochter des Schauspielers Russ Tamblyn. Sie kam mit fünf Jahren auf die kalifornische Theaterschule Smash und wurde bei einer Schulaufführung in der Rolle der Pippi Langstrumpf bereits mit neun Jahren für Hollywood entdeckt, was ihr bald darauf die wiederkehrende Rolle der Emily in der US-Seifenoper General Hospital einbrachte. Es folgten weitere Gastauftritte in Fernsehserien wie Buffy – Im Bann der Dämonen oder Without a Trace – Spurlos verschwunden.

Ihren Durchbruch schaffte Tamblyn 2001 mit der Titelrolle in der CBS-Serie Die himmlische Joan, deren erste Staffel im Jahr ihrer Veröffentlichung an Nummer eins der US-amerikanischen Serien-Quotenliste stand. Auch Tamblyns Vater war in drei Folgen in der Serie zu sehen.

Durch diesen Karrieresprung war sie in Folge zu Gast bei US-Fernsehgrößen wie David Letterman oder der MTV-Reihe Punk’d. Es folgten Rollen in Filmen wie Eine für 4 und Der Fluch – The Grudge 2, sowie die Hauptrolle in Blackout, einem Thriller des italienischen Schriftstellers Gianluca Morozzi. Neben Filmauftritten folgen weitere Serienrollen. So spielte Tamblyn 2009 in der kurzlebigen Polizei-Dramedy The Unusuals Detective Casey Shraeger. Ab 2010 war sie in der siebten Staffel der Erfolgsserie Dr. House als Ärztin Martha M. Masters zu sehen. In den Filmen 127 Hours und Main Street hatte Tamblyn 2010 größere Rollen inne. Im dem Film Django Unchained spielt Amber die Tochter von Russ Tamblyn in seiner Rolle als Johnny Ketchum, dem Sohn des Revolverhelden. Seit der elften Staffel von Two and a Half Men verkörpert sie in der Serie Jenny, die lesbische Tochter von Charlie Harper (Charlie Sheen).[1]

Im Oktober 2012 heiratete Tamblyn David Cross[2], mit dem sie seit 2008 liiert und seit August 2011 verlobt war.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Tamblyn erhielt zweimal den Hollywood Reporter Award in der Kategorie Beste Jungschauspielerin für ihre Rolle in der Serie General Hospital. 2004 wurde sie für ihre Rolle in Die himmlische Joan für den Golden Globe und den Golden Satellite Award (Kategorie: Beste Seriendarstellerin) nominiert und erhielt den Saturn-Award in der Kategorie Beste Schauspielerin im US-Fernsehen.

Beim Internationalen Filmfestival von Locarno erhielt sie 2006 den Goldenen Leoparden in der Kategorie Beste Schauspielerin für ihre Rolle im Film Stephanie Daley.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Amber Tamblyn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nellie Andreeva: Amber Tamblyn To Play Charlie Harper’s Lesbian Daughter On ‘Two And A Half Men’. In: Deadline.com. 8. August 2013. Abgerufen am 8. August 2013.
  2. Cristina Everett: Amber Tamblyn, David Cross wedding photos: Bride arrives via red canoe, wears yellow dress nydailynews.com vom 10. Oktober 2012, abgerufen am 17. Oktober 2013.