Andrea Berg (Volleyballspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrea Berg
Porträt
Geburtsdatum 24. Januar 1981
Geburtsort Nordhorn, Deutschland
Größe 1,89
Position Mittelblock
Vereine
–2002
2002–2013
SCU Emlichheim
USC Münster
Nationalmannschaft
26 Mal für die A-Nationalmannschaft
Erfolge

2001
2003
2004
2005
2006
2 x dt. Jugendvizemeister/Beach
Berufung in die Nationalmannschaft
Deutscher Vizemeister und Vizepokalsieger
Deutscher Meister und DVV-Pokalsieger
Deutscher Meister und DVV-Pokalsieger
Vizepokalsieger

Stand: 8. Mai 2013

Andrea Berg (* 24. Januar 1981 in Nordhorn) ist eine ehemalige deutsche Volleyballspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Andrea Berg begann mit sieben Jahren Volleyball zu spielen. Nachdem sie einige Jahre beim SCU Emlichheim gespielt hatte, wechselte sie 2002 zum USC Münster. Dort feierte sie Erfolge wie die deutschen Meistertitel 2004 und 2005 sowie die ebenfalls 2004 und 2005 errungenen DVV-Pokalsiege. Für die deutsche Nationalmannschaft bestritt Andrea Berg zwischen 2001 und 2006 26 Länderspiele.

In der Saisonvorbereitung erlitt Andrea Berg im August 2008 einen Kreuzbandriss. Nach erfolgreicher Knieoperation fiel sie für die gesamte Saison 2008/09 als Spielerin und Kapitänin des USC Münster aus. Am 13. März 2010 feierte Andrea Berg ein erfolgreiches Comeback in der Bundesliga beim 3:2-Sieg des USC Münster bei Alemannia Aachen. 2013 beendete Andrea Berg nach 13 Jahren beim USC Münster ihre Volleyballkarriere.[1]

Privat[Bearbeiten]

Andrea Berg arbeitet als Versicherungskauffrau und ist ledig.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andrea Berg beendet Volleyballkarriere. USC Münster, 6. Mai 2013, abgerufen am 8. Mai 2013.