Andrej Hermlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrej Hermlin, 1. Mai 2012

Andrej Hermlin (* 1965 in Berlin) ist ein deutscher Pianist und Bandleader.

Leben[Bearbeiten]

Hermlin wurde als Sohn des Schriftstellers Stephan Hermlin geboren. Durch seine aus Russland stammende Mutter Irina Belokonewa-Hermlin wuchs Hermlin zweisprachig auf.

Mit sieben Jahren erhielt Hermlin ersten Klavierunterricht. Nach dem Abitur auf der Carl-von-Ossietzky-Oberschule in Berlin-Pankow studierte er von 1986 bis 1990 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin Klavier.[1] In der ersten Prüfung im Bereich Swing fiel er durch, bestand sie danach im zweiten Versuch. Den von ihm gespielten Stil des Swings erlernte er autodidaktisch. Im Jahr 1986 gründete er das Swing Dance Orchestra, in dem er noch heute als Bandleader fungiert. Mit dem Swing Dance Orchestra veröffentlichte Hermlin bis heute mehr als zehn CDs und tritt regelmäßig, national und international, auf. Das Swing Dance Orchestra spielt Swing im Stil der 1930er Jahre, zum Teil mit originaler Ausstattung, etwa mit Pulten aus dieser Zeit, und meist unverstärkt – lediglich der Gesang wird verstärkt und mit Mikrofonen in historischer Optik aber modernem Innenleben abgenommen.

Über die Musik hinaus bekannt wurde Andrej Hermlin, als er nach der Präsidentschaftswahl in Kenia 2008 dort wegen Terrorverdachts inhaftiert wurde.[2] Hermlin hatte zuvor die Demokratiebewegung und den Kandidaten Raila Odinga unterstützt, mit dem er befreundet ist.[3] In dem 130 Kilometer von Nairobi entfernten Dorf Thumaita hat er mit seiner Frau Joyce ein Haus im Art Déco-Stil gebaut. Er engagiert sich in der Gemeinde, hat das Dorf verkabeln, Straßenlaternen errichten lassen und die Müllabfuhr organisiert.[4]

Hermlin trat im Februar 1990 aufgrund der Reformen in der Partei und als Anhänger Gorbatschows in die PDS ein, „als alle anderen ausgetreten sind“.[5] Zeitweilig war er Mitglied des Berliner Landesvorstandes der PDS und Kandidat für das Abgeordnetenhaus. Heute ist er Mitglied in der Partei Die Linke und tritt regelmäßig auf deren Veranstaltungen auf. Aufgrund seines Interesses für die historische Fliegerei unterstützte Hermlin 2007 jedoch ein Volksbegehren der Berliner CDU zur Offenhaltung des Flughafens Berlin-Tempelhof.
Mit „Bei mir bist du scheen“ entwarf Hermlin eigens ein Programm von Swing-Stücken jüdischer Musiker, um gegen Antisemitismus zu protestieren.[6]

Hermlin ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Berlin-Pankow in dem Haus, in dem sein Vater gelebt hatte und in dem er aufgewachsen war. Die Ausstattung des Hauses ist dabei auf dem Stand von 1927, aber modernisiert. Die Möblierung stammt aus der Zeit zwischen 30er und den 60er Jahren. Im Wohnzimmer des Hauses hatte die Biermann-Affäre begonnen, Andrej Hermlins Vater Stephan Hermlin hatte eine Petition gegen die Ausbürgerung verfasst, die von zwölf Personen in dem Wohnzimmer unterzeichnet worden war.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra plays Music of Glenn Miller „In The Mood“
  • Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra „Let´s Swing!“
  • Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra plays „Benny Goodmans Carnegie Hall Concert 1938“
  • Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra „Christmas in Swing“
  • Andrej Hermlin & Swing Dance Orchestra „Sing, Sing, Sing“, „Benny Goodmans 100th Birthday“
  • Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra „20th anniversary“
  • Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra „Life Goes To A Party“
  • Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra & Iris Romen „I Hear Music“
  • Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra & David Rose „Song for Lovers“

Literatur[Bearbeiten]

  • Andrej Hermlin: My Way - Ein Leben zwischen den Welten, Aufbau Verlag, Berlin 2011

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ich bin zu satt, bin zu zufrieden, Zeit Online, 18. April 1997
  2. Morde mit Macheten, taz 28. Januar 2008
  3. Hoffnungslos und heikel, taz 2. Januar 2009
  4. Moderner Linker?, Der Freitag 21. April 2011
  5. Die Zeit 1997
  6. Die Juden im Jazz: Bei mir bist du schön auf haGalil. Vgl. auch Bei Mir Bist Du Schoen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Andrej Hermlin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien