Art Furrer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Art Furrer (* 24. Februar 1937 in Greich) ist ein Schweizer Bergführer, Skilehrer und Hotelier.

Leben[Bearbeiten]

Furrer wuchs in dem kleinen Bergdorf Greich im Aletschgebiet auf und arbeitete zunächst als Skilehrer und Bergführer. Nachdem der junge Slalomfahrer vom Schweizerischen Skiverband nicht für die Olympischen Winterspiele 1960 selektioniert worden war, wanderte er 1959 in die USA aus und war dort als Skilehrer – unter anderem für Leonard Bernstein und für Mitglieder der Kennedy-Familie – tätig. Furrer hat eine Tochter und zwei Söhne von denen Andreas seine Betriebe leitet.

Nach seiner Rückkehr in die Schweiz im Jahre 1973 zog er in die oberhalb seines Heimatdorfs Greich gelegene Riederalp und kaufte dort das Hotel Alpenrose. Zur selben Zeit begann er, seine in den USA erprobten Ski-Akrobatik-Showkünste in der Schweiz bekannt zu machen.

Heute gehören zu seiner Hotelgruppe sechs weitere Hotels und Restaurants auf der Riederalp, dazu das Schlosshotel in Brig. Seinem Art Furrer Resort ist der höchstgelegene Golfplatz der Schweiz angeschlossen. Art Furrer hat die Betriebe 2008 an Andreas, einem seiner Kinder, übergeben[1].

Art Furrer ist vor allem in der Schweiz, in den 1990er-Jahren durch Auftritte in der TV-Sendung Verstehen Sie Spaß? auch in Deutschland und Österreich zu breiter Bekanntheit gelangt. Sein bekanntester Auftritt war ein auf der Riederalp gedrehter Film, bei dem er sich als Skischüler ausgibt und mit vier Meter langen Skiern zu der Skistunde erscheint. Diese Skier, von der Firma Völkl speziell für die Sendung produziert, hat er im Restaurant Tenne ausgestellt.

Publikationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hotel Journal Schweiz