BSV Schwarz-Weiß Rehden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BSV Schwarz-Weiß Rehden
Vereinslogo
Voller Name Ballsportverein
„Schwarz-Weiß“ Rehden e.V.
Gegründet 21. Juni 1954
Vereinsfarben schwarz/weiß
Stadion Sportplatz Waldsportstätten
Plätze 4350
Präsident Friedrich Schilling
Trainer Andreas Petersen, seit 05/2014
Homepage http://www.bsv-rehden.de/
Liga Regionalliga Nord
2013/14 8. Platz
Heim
Auswärts

BSV Schwarz-Weiß Rehden ist ein deutscher Fußballverein in Rehden, der in der Regionalliga Nord spielt. Der Verein wurde 1954 gegründet. Heimspielstätte des Vereins ist der Sportplatz Waldsportstätten mit 4000 Steh- und 350 Sitzplätzen. Das Stadion wurde im Jahr 2001 gebaut, sowie 2009 und 2012 umgebaut, um die Richtlinien für die Regionalliga zu erfüllen.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor dem Spiel in der 1. Hauptrunde des DFB Pokals 2013/14 in der Osnatel Arena in Osnabrück.

Der Verein wurde auf der Gründungsversammlung am 21. Juni 1954 von 37 Rehdenern gegründet und nahm mit einer Herren- und einer Jugendmannschaft den Spielbetrieb auf. Bereits 1957 wurde die Herrenmannschaft Meister in der Kreisklasse und stieg damit in die Bezirksklasse auf.[1] Im August 1977 fand auf dem Sportplatz des BSV Schwarz-Weiß Rehden ein Spiel zwischen der Auswahl der Bundeswehr und dem damaligen Zweitligisten VfL Osnabrück statt, bei dem der Verein einen neuen Zuschauerrekord von über 1000 Besuchern verzeichnete.[1]

Erste Erfolge über die Bezirksebene hinaus erreichte der Verein in den 1990er-Jahren, als der Verein aus der Kreisliga bis in die Niedersachsenliga West aufstieg und in dieser Zeit dreimal den Bezirkspokal gewann.

In der Saison 2009/10 konnte sich der BSV Schwarz-Weiß Rehden für die eingleisige Oberliga qualifizieren und in der Saison 2011/12 konnte sich der Verein mit Platz 4 sogar für die neue fünfgleisige Regionalliga qualifizieren. Die zweite Mannschaft des Vereins spielt in der Bezirksliga Hannover 1.

Am 1. August 2013 gelang mit der Verpflichtung des US-Amerikaners Bryan Jordan, der größte Transfer der Vereinsgeschichte.[2] Jordan ist zweifacher MLS-Cup-Sieger und spielte 58 Spiele in der Major League Soccer für die Los Angeles Galaxy.[3]

DFB-Pokal[Bearbeiten]

Im Jahr 2003 konnte sich die Mannschaft für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2003/04 qualifizieren, in der man dem damaligen Bundesligisten TSV 1860 München mit 1:5 unterlag. Dies war das erste Spiel des Vereins gegen eine Profimannschaft. Zehn Jahre später gelang erneut die Qualifikation für den DFB-Pokal-Wettbewerb. Diesmal traf Rehden in der 1. Hauptrunde auf den FC Bayern München und verlor in der ausverkauften osnatel-Arena in Osnabrück mit 0:5. Durch den Einzug in das Landespokalfinale 2014 konnte sich der Verein wieder für den DFB Pokal qualifizieren.

Mannschaften[Bearbeiten]

Aktuell startet der BSV mit 3 Herren-Mannschaften in die Meisterschaften. Neben der I. Mannschaft in der Regionalliga Nord spielt die U23 des Vereins in der Bezirksliga Staffel 1 des Bezirkes Hannover und die neue U21 in der 4. Kreisklasse des Landkreises Diepholz. Hier wird gegenwärtig noch ein Torhüter gesucht. Zudem geht beim BSV eine 7er Altliga an Start. Die Jugend ist von der F- bis zur D-Jugend besetzt und gehört zum BSV. Ab der C-Jugend findet die Jugendarbeit im sehr erfolgreichen Jugend-Förder-Verein Rehden-Wetschen-Diepholz (JFV RWD) statt.

Erfolge[Bearbeiten]

Kader[Bearbeiten]

Position Name Nation Geboren am vorheriger Verein
Tor Milos Mandic Montenegro 20. Mai 1985 FC Oberneuland
Tor Celio Rocha Brasilien 5. Februar 1989 EC Sao Luiz Ijui
Tor Tim Becker Deutschland 18. März 1992 eigene Jugend
Abwehr Stefan Heyken Deutschland 6. Juni 1983 VfL Osnabrück
Abwehr Viktor Pekrul Russland 19. Dezember 1982 FC Oberneuland
Abwehr Dominik Krogemann Deutschland 14. August 1988 FC Oberneuland
Abwehr Michael Wessel Deutschland 15. Juli 1987 Preußen Espelkamp
Mittelfeld Francis Banecki Deutschland 17. Juli 1985 SV Meppen
Mittelfeld Christian Hegerfeld Deutschland 27. Mai 1989 VfB Oldenburg
Mittelfeld Jeff-Denis Fehr Deutschland 8. September 1994 SV Rott
Mittelfeld Daniel Gunkel Deutschland 6. Juni 1980 Kickers Offenbach
Mittelfeld Kevin Artmann Deutschland 21. April 1986 FC Oberneuland
Mittelfeld Florian Stütz Deutschland 21. Januar 1990 Werder Bremen
Mittelfeld Danny Arend Deutschland 18. Juli 1987 Eintracht Nordhorn
Mittelfeld Taiki Hirooka Japan 9. Februar 1990 Fortuna Düsseldorf
Mittelfeld Boris Koweschnikow Deutschland 19. Juni 1991 FC St. Pauli II
Mittelfeld Josip Tomic Bosnien 16. Juli 1993 FK Rudar Kakanj
Mittelfeld Marius Winkelmann Deutschland 21. November 1990 VfB Oldenburg
Sturm Alexander Neumann Deutschland 13. August 1989 TSV Ottersberg
Sturm Kifuta Kiala Makangu Portugal 8. Januar 1988 Real SC Academica Viseu
Sturm Erdin Ramic Bosnien 16. Mai 1993 -
Trainer Björn Wnuck Deutschland 16. September 1984 BSV Rehden U23
Co-Trainer Jacek Burkhardt Polen 27. Februar 1960 Tvöroyrar Boltfelag (ISL)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Geschichte des BSV Rehden
  2. „Rehden ist für mich eine große Möglichkeit“ In: Kreiszeitung, 1. August 2013 (Interview).
  3. Beckhams Kumpel kommt. In: Kreiszeitung, 1. August 2013.