Bacharuddin Jusuf Habibie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bacharuddin Jusuf Habibie

Bacharuddin Jusuf Habibie (* 25. Juni 1936 in Pare-Pare auf Sulawesi, Indonesien) ist ein indonesischer Wissenschaftler und Politiker. Er war in den Jahren 1998 und 1999 Staatspräsident.

Werdegang[Bearbeiten]

Habibie war schon als Jugendlicher mit dem späteren Präsidenten Suharto bekannt. 1954 ging er mit einem Stipendium nach Deutschland und studierte an der RWTH Aachen Luft- und Raumfahrttechnik mit Abschluss als Diplom-Ingenieur 1960; er promovierte an gleicher Stelle 1965 mit der Auszeichnung „summa cum laude“. Im Anschluss an seine Hochschultätigkeit wechselte er zu Messerschmitt-Bölkow-Blohm und stieg dort bis zum Vizegeneraldirektor auf.

Nach seiner 1974 erfolgten Rückkehr nach Indonesien wurde er 1978 von Suharto zum Staatsminister für Forschung und Technologie ernannt und war in dieser Funktion dessen Stellvertreter. Bereits vor seiner Tätigkeit als Minister war er durch Abstammung „Häuptling“ seiner Heimatregion. Am 10. März 1998 wurde er Vizepräsident und nach Suhartos Rücktritt am 21. Mai 1998 dritter Präsident von Indonesien seit der Unabhängigkeit.

Habibie, zwischenzeitlich am 4. Februar 1988 zum Ehrenbürger der RWTH Aachen ernannt, hatte im Volk und in der Armee nur wenig Rückhalt. Seine Reformen – unter anderem ließ er freie Gewerkschaften und freie Wahlen zu – steigerten seine Popularität nicht. So verzichtete er freiwillig 1999 auf eine erneute Kandidatur. Als sein Nachfolger wurde Abdurrahman Wahid gewählt.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Beitrag zur Temperaturbeanspruchung der orthotropen Kragscheibe. Dissertation an der RWTH Aachen, 25. November 1965
  • Entwicklung eines Berechnungsverfahrens zur Bestimmung der Rißfortschrittsgeschwindigkeit an Schalenstrukturen aus A1-Legierungen und Titanium. Hamburger Flugzeugbau GmbH, Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH, 1969
  • Entwicklung eines Verfahrens zur Bestimmung des Rißfortschritts in Schalenstrukturen. Hamburger Flugzeugbau GmbH, Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH, 1970
  • Eine Berechnungsmethode zum Voraussagen des Fortschritts von Rissen unter beliebigen Belastungen und Vergleiche mit entsprechenden Versuchsergebnissen. Vortrag auf der 4. Jahrestagung der DGLR am 11–13. Oktober 1971 in Baden-Baden, Verlag Messerschmitt-Bölkow-Blohm GmbH, 1971
  • B. J. Habibie; B. Laschka (Hrsg.): Proceedings of the International Symposium on Aeronautical Science and Technology of Indonesia, Indonesian Aeronautical and Astronautical Institute; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt, 1986
  • Sophisticated Technologies. Taking root in developing countries. In: International Journal of Technology Management (IJTM). Band 5, Nr. 5, 1990, S. 489–497
  • 517 Tage. Indonesien: Geburt einer Demokratie, Mit einem Geleitwort von Helmut Schmidt. Herbert Utz Verlag, München 2009, ISBN 978-3-8316-0888-1
  • Habibie und Ainun: „Ein Glück, dass es Gott gibt“. Spuren der Liebe. PT. THC Mandiri, Jakarta 2011, ISBN 978-979-1255-17-2, Universitas Verlag, München 2012, ISBN 978-3800415120

Weblinks[Bearbeiten]