Bahir Dar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rundkirche bei Bahir Dar
Bahir-Dar: Café am Ufer des Tana-Sees (Anlegestelle/"Hafen" der Stadt) mit Bar auf Pontons
Weg zur Moschee von Bahir Dar
Bahir Dar
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
5
 
24
16
 
 
5
 
25
17
 
 
10
 
25
18
 
 
25
 
25
18
 
 
85
 
24
17
 
 
185
 
21
15
 
 
430
 
19
14
 
 
375
 
19
14
 
 
305
 
20
15
 
 
90
 
21
15
 
 
25
 
22
15
 
 
5
 
23
15
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: National Meteorological Agency of Ethiopia[1]
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Bahir Dar
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 24 25 25 25 24 21 19 19 20 21 22 23 Ø 22,3
Min. Temperatur (°C) 16 17 18 18 17 15 14 14 15 15 15 15 Ø 15,7
Niederschlag (mm) 5 5 10 25 85 185 430 375 305 90 25 5 Σ 1.545
Regentage (d) 1 1 2 3 10 18 28 28 21 9 4 1 Σ 126
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
24
16
25
17
25
18
25
18
24
17
21
15
19
14
19
14
20
15
21
15
22
15
23
15
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
5
5
10
25
85
185
430
375
305
90
25
5
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: National Meteorological Agency of Ethiopia[1]

Bahir Dar (amharisch ባሕር ዳር bahərdar) ist die Hauptstadt der äthiopischen Provinz Amhara und die drittgrößte Stadt Äthiopiens.

Sie liegt 320 km nord-nordwestlich von Addis Abeba in ca. 1840 m Höhe am südlichen Ufer des Tanasees, der Quelle des blauen Nils. Der Abfluss des Blauen Nils am Ostrand der Stadt wird durch einen Staudamm reguliert und von einer Brücke überquert.

2005 hatte die Stadt 167.261 Einwohner; das englische wikitravel nennt 2009 eine Einwohnerzahl von 201.450. Die Stadt verfügt über einen Flughafen und eine Universität.

Einer der Paläste Haile Selassies steht in der Nähe der Stadt, 30 km südöstlich befinden sich die Tisissat-Wasserfälle des Blauen Nils (Abbai).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wuchs rund um eine Mission der Jesuiten, die im 16. oder 17. Jahrhundert errichtet wurde.

Am Ende des äthiopischen Bürgerkrieges wurde Bahir Dar im März 1991 von den Truppen der Volksbefreiungsfront von Tigray eingenommen.

Partnerstädte[Bearbeiten]

11.5537.366666666667Koordinaten: 11° 33′ N, 37° 22′ O

Literatur[Bearbeiten]

  • Seltene Seyoum: A History of Bahir Dar Town 1936—1974; M. A. thesis, Addis Ababa University 1988.
  • Seltene Seyoum: Land Alination & Urban Growth, Bahir Dar; in: David M. Andersen, Richard Rathbone: Africa’s Urban Past; Oxford: James Currey, 2000; ISBN 0852557612 (UK); ISBN 0325002207 (USA); Urbanisierung, Handel und Gewerbe in Bahir Dar zwischen 1935–1974.
  • Seltene Seyoum: History of Bahir Dar; in: Siegbert Uhlig (Hrsg.): Encyclopaedia Aethiopica, Band 1: A–C; Wiesbaden: Harrassowitz, 2003; ISBN 3-447-04746-1; Seite 444.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bahar Dar – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  1. National Meteorological Agency of Ethiopia: Klimainformationen Bahir Dar. World Meteorological Organization, abgerufen am 27. Oktober 2012.