Bahnstrecke Kopenhagen–Malmö

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kopenhagen–Malmö
Kursbuchstrecke: 30 (DK) / 101 (S)
Streckenlänge: 45 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: (DK) 25 kV 50 Hz~
(S) 15 kV 162/3 Hz ~
Strecke – geradeaus
Küstenbahn nach Helsingør
Bahnhof, Station
0,0 København H
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Fredericia
Tunnel
(~1800 m)
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Verbindungsstrecke von Fredericia
Bahnhof ohne Personenverkehr
4,8 Kalvebod
Brücke über Wasserlauf (groß)
Brücke zur Insel Amager
   
6,9 Ørestad Übergang zur Linie M1
Tunnel – Anfang
   
8,5 Tårnby
Tunnel – Ende
BSicon BS2+l.svgBSicon BS2+r.svg
BSicon tSTRa.svgBSicon STR.svg
BSicon tHST.svgBSicon STR.svg
11,8 Kastrup Lufthavn Übergang zur Linie M2
BSicon tSTRe.svgBSicon STR.svg
BSicon BS2l.svgBSicon BS2r.svg
Tunnel
Drogdentunnel (4050 m)
Grenze
18,2 Peberholm Grenze Dänemark-Schweden
Brücke über Wasserlauf (groß)
Öresundbrücke (7845 m)
Bahnhof ohne Personenverkehr
~29 Lernacken Systemtrennstelle
BSicon STRrg.svgBSicon ABZqlr.svgBSicon STRlg.svg
BSicon STR.svgBSicon .svgBSicon HST.svg
Hyllie
BSicon STR.svgBSicon .svgBSicon tSTRa.svg
Citytunnel Malmö
BSicon STR.svgBSicon .svgBSicon tHST.svg
Triangeln
BSicon STR.svgBSicon KBHFa.svgBSicon tBHF.svg
~45 Malmö C
BSicon STR.svgBSicon STR.svgBSicon tSTRe.svg
Citytunnel Malmö
BSicon STR.svgBSicon ABZrg.svgBSicon STRrf.svg
BSicon STR.svgBSicon ABZgl+l.svgBSicon .svg
Südliche Stammbahn nach Lund
BSicon STR.svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
~44 Östervärn
BSicon STR.svgBSicon ABZlf.svgBSicon .svg
Staffanstorpbahn nach Staffanstorp
BSicon STR.svgBSicon HST.svgBSicon .svg
~41 Malmö Persborg
BSicon BHF.svgBSicon STR.svgBSicon .svg
~35 Malmö Syd (Svågertorp)
BSicon STRlf.svgBSicon ABZgr+r.svgBSicon .svg
~39 Kontinentalbahn nach Trelleborg, Ystadbahn nach Ystad

Die über die Öresundverbindung verlaufende Bahnstrecke Kopenhagen–Malmö, auch Öresundbahn (dänisch Øresundsbanen, schwedisch Öresundsbanan) genannt, verbindet den Kopenhagener Hauptbahnhof mit dem Malmös.

Fahrzeit[Bearbeiten]

Nach der Eröffnung des Citytunnel Malmö am 4. Dezember 2010 und der regulären Betriebsaufnahme am 12. Dezember 2012 dauert die Fahrt zwischen den beiden Hauptbahnhöfen 34 Minuten.[1][2]

Elektrifizierung[Bearbeiten]

Östlich der Öresundbrücke in Lernacken befindet sich die Systemtrennstelle zwischen dem dänischen Stromsystem mit 25 kV 50 Hz Wechselstrom und dem schwedischen Stromsystem mit 15 kV 16 2/3 Hz Wechselstrom. Westlich der Öresundbrücke auf Peberholm befindet sich die Systemtrennstelle zwischen dem dänischen und dem schwedischen Signalsysteme ATC.

Zugbetrieb[Bearbeiten]

Den Öresundståg genannten Nahverkehr über die Öresundbrücke sowie den InterCity-Verkehr Kopenhagen-Ystad (mit Anschluss zu den Fähren nach Bornholm) betrieb seit dem 10. Januar 2009 DSB First mit Zügen vom Typ X31K/ET. DSB First war ein Tochterunternehmen der Dänischen Staatsbahnen und der britischen FirstGroup.

Die schwedische SJ setzt X2000-Züge im Verkehr Stockholm – Kopenhagen und X31/ET-Züge im Verkehr Göteborg – Kopenhagen ein.

Im Güterverkehr kommen bei DB Schenker Rail Zweisystemlokomotiven der Baureihe EG und 185, und bei HectorRail die Baureihe 241 zum Einsatz.

Am 11. Dezember 2011 wurde DSB First mit der Übernahme der schwedischen Strecken durch Veolia in DSB Øresund umbenannt.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn. Abgerufen am 10. Juni 2013.
  2. Citytunneln är invigd. sydsvenskan, 4. Dezember 2010, abgerufen am 10. Juni 2013 (schwedisch).
  3. DSB First skiftede navn til DSB Øresund. Abgerufen am 26. März 2013 (dänisch).