Balduin, der Schrecken von Saint-Tropez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Balduin, der Schrecken von Saint-Tropez
Originaltitel Le Gendarme en balade
Produktionsland Frankreich, Italien
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1970
Länge 100 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Jean Girault
Drehbuch Richard Balducci,
Jean Girault,
Jacques Vilfrid
Produktion Renè Pigneres,
Gérard Beytout
Musik Raymond Lefèvre
Kamera Pierre Montazel
Schnitt Armand Psenny
Besetzung

Balduin, der Schrecken von Saint-Tropez (Originaltitel: Le Gendarme en balade) ist eine französische Filmkomödie aus dem Jahr 1970 mit Louis de Funès. Der Film wurde am 28. Oktober 1970 in Frankreich erstmals gezeigt. In Deutschland kam er am 10. April 1971 in die Kinos. Ende der 70er Jahre übernahm der Berliner Filmverleih JUGENDFILM die Auswertungsrechte in der BRD. Zur Wiederaufführung wurde in Louis in geheimer Mission umgetitelt, entsprechend dem deutschen Titel des großen Gendarm-Erfolges Louis’ unheimliche Begegnung mit den Außerirdischen.

Handlung[Bearbeiten]

Gendarm Ludovic Cruchot wird mit seinen Männern wegen nicht ausreichender Motivation vom Ministerium vorzeitig pensioniert. Sie werden durch jüngere Kollegen ersetzt. Nach sechs Monaten der Langeweile erhält Cruchot von seinem ehemaligen Vorgesetzten Gerber und seiner Frau Besuch. Wenig später kommt ein weiterer Ex-Kollege von Ludovic zu Besuch und teilt den beiden mit, dass Fougasse, auch Mitglied der Brigade, sein Gedächtnis verloren habe. Die drei Ex-Gendarmen entführen mit Hilfe der restlichen zwei Kollegen den geistig verwirrten Fougasse aus seinem Heim. Heimlich ziehen die fünf Gendarmen ihre Uniform wieder an, um Fougasses Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen, wobei ihnen die neue, jüngere Brigade ständig in die Quere kommt.

Nach längeren Turbulenzen gesteht Fougasse, sein verlorenes Gedächtnis nur vorgetäuscht zu haben, da es ihm in dem Heim so gut gefallen habe. Nach einer kleinen Schlägerei zu Anfang versöhnen sich die sechs Gendarmen. Der Friede hält aber nur so lange an, bis sie bemerken, dass eine Gruppe von Nudisten ihren Wagen gestohlen hat, in dem sich ihre Zivilkleidung befindet. Daraufhin ziehen sie als Hippies getarnt durch die Lande und geraten in ein Hippie-Meeting, wo sie mit Drogen konfrontiert werden. Währenddessen teilt die neue, jüngere Besetzung der Gendarmerie den Frauen von Gerber und Cruchot mit, dass die Ex-Gendarmen mit Nudisten erwischt worden seien, worauf die beiden beschließen, es ihren Männern heimzuzahlen.

Die Brigade ist inzwischen den Hippies entkommen und kämpft sich nun zu Fuß zurück nach St. Tropez. Cruchot und Gerber halten mit dem Fernrohr Ausschau. Zufällig entdecken sie ihre Frauen mit zwei anderen Männern, jedoch reden sie sich ein, sich geirrt zu haben. Die Hippies beschließen letztlich, sich den neuen Gendarmen auszuliefern. Doch plötzlich erscheint Schwester Clotilde und nimmt die vermeintlichen Gendarmen mit in ihr Kloster. Dort teilt sie ihnen mit, dass sie Oberin geworden sei, eine Ferienkolonie leite und fünf ihrer Schützlinge abhandengekommen seien. Da sie nichts von deren Pensionierung weiß, bittet sie die Polizisten, die fünf aufzusuchen und zur Kolonie zurückzubringen. Doch diese sind gerade dabei, eine Rakete mit gefährlichem Sprengstoff zu bauen, der die gesamte Gegend in die Luft zu sprengen droht. Trotz einer längeren Prozedur gelingt es nicht, die „Bombe“ zu entschärfen, und plötzlich tauchen die Frauen von Cruchot und Gerber auf. Wütend zerstören die Gendarmen die Rakete und stellen sich ihren Frauen. Letztlich nimmt alles ein gutes Ende: Cruchot und Gerber versöhnen sich mit ihren Frauen und die Frühpensionierten werden wieder eingestellt. Zudem findet eine Parade statt.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  • In der deutschen Synchronfassung wird Ludovic Cruchot auch „Balduin" wegen des deutschen Titels genannt.
  • In der Szene, in der Josepha ihren Mann bittet, ins Auto zu steigen, ruft sie ihn mit seinem französischen Namen „Ludovic“ und nicht mit „Balduin“. Diese eigentlich synchronisierte Einstellung ging in den erhaltenen Kopien verloren und musste für die DVD der französischen Originalfassung entnommen werden.
  • Die vermeintliche Bombe in der Raketenspitze ist ein Miniaturnachbau des sowjetischen Sputnik 1.
  • Fougasse wird in der deutschen Synchronisation von Rolf Schult gesprochen.

Weitere Filme der Gendarm-Reihe[Bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten]

„Turbulente Louis-de-Funès-Komödie mit einigen hübschen und witzigen Einfällen.“

film-dienst[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Balduin, der Schrecken von Saint-Tropez im Lexikon des Internationalen Films