Ballindalloch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ballindalloch
Ballindalloch (Schottland)
Ballindalloch
Ballindalloch

57.412222222222-3.3683333333333Koordinaten: 57° 25′ N, 3° 22′ W

Basisdaten
Landesteil Scotland
Unitary authority Moray
Verwaltung
Post town BALLINDALLOCH
Postleitzahlen­abschnitt AB37
Vorwahl 01807
Britisches Parlament Moray
Schottisches Parlament Moray
Postamt an der A95 in Ballindalloch

Ballindalloch (gälisch: Baile na Dàlach[1]) ist eine Ortschaft in der schottischen Unitary Authority Moray. Sie liegt verstreut westlich des Flusses Avon[2] etwa 11 km südwestlich von Aberlour und 18 km nordöstlich von Grantown-on-Spey. Der Fluss Spey verläuft etwa 1,5 km nordwestlich.

In Ballindalloch befindet sich Ballindalloch Castle. Das Schloss geht auf das Jahr 1546 zurück und steht nahe dem Zusammenfluss von Spey und Avon.[3] Einst besaß die Ortschaft einen eigenen Bahnhof an der Strathspey Railway. Auch der Wanderweg Speyside Way führt durch Ballindalloch.[4]

Ballindalloch liegt inmitten der bedeutenden Whiskyregion Speyside und ist Standort der fünf aktiven Brennereien Cragganmore[5], Glenfarclas[6], Glenlivet[7] Tamnavulin[8] und Tomintoul[9]. Ferner befanden sich mit Auchorachan[10] und Glenavon[11] zwei weitere, jedoch zwischenzeitlich aufgegebene Destillerien auf dem Gemeindegebiet.


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  3. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  4. Netzpräsenz des Speyside Way
  5. Eintrag zur Cragganmore-Brennerei bei maltmadness.com
  6. Eintrag zur Glenfarclas-Brennerei bei maltmadness.com
  7. Eintrag zur Glenlivet-Brennerei bei maltmadness.com
  8. Eintrag zur Tamnavulin-Brennerei bei maltmadness.com
  9. Eintrag zur Tomintoul-Brennerei bei maltmadness.com
  10. Eintrag zur Auchorachan-Brennerei auf lostdistillery.com
  11. Bericht BBC News