Speyside Way

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Speyside Way
Weg in der Nähe von Cromdale
Weg in der Nähe von Cromdale
Daten
Länge 135 kmdep1
Lage Großbritannien, östliches Schottland
Markierungszeichen Stilisierte weiße Distel in weißem Sechseck
Whw thistle.jpg
Startpunkt Buckie
57° 41′ 0″ N, 2° 58′ 0″ W57.683333333333-2.9666666666667
Zielpunkt Aviemore
57° 12′ 0″ N, 3° 50′ 0″ W57.2-3.8333333333333
Typ Fernwanderweg
Höchster Punkt Aviemore
Niedrigster Punkt Spey Bay, Meereshöhe
Schwierigkeitsgrad leicht bis mittel
Jahreszeit ganzjährig
Besonderheiten Folgt dem Tal des Spey und durchquert Speyside, die wichtigste Whisky-Region Schottlands.
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Der Speyside Way ist einer der vier offiziellen überregionalen Fernwanderwege in Schottland, dazu gehören auch der West Highland Way, der Southern Upland Way und der Great Glen Way.

Geschichte und Charakteristik[Bearbeiten]

Der Weg wurde 1981 eröffnet und verläuft von der Spey Bay nach Ballindalloch. Eine Route nach Tomintoul wurde 1990 hinzugefügt. Die nördliche Erweiterung des Weges von der Spey Bay nach Buckie wurde 1999 verwirklicht. Der letzte Abschnitt, der im April 2000 fertiggestellt wurde, verbindet Ballindalloch und Aviemore. Seitdem verläuft der Speyside Way von der Moray-Küste zu den Ausläufern der Grampian Mountains und folgt überwiegend dem Tal des Flusses Spey und in weiten Teilen dem Verlauf der stillgelegten Bahnstrecke Strathspey Railway.

Der Speyside Way Ranger Service, welcher seinen Sitz in Aberlour hat, betreut den ganzen Weg und trägt dafür Sorge, dass der Weg in Ordnung gehalten und gegebenenfalls wieder instand gesetzt wird.

Der Weg bietet leicht begehbare Wanderstrecken in ebenem Gelände und abwechslungsreiche Landschaftsbilder: Die Küste, das Spey-Flusstal und schottisches Moorland.

Die gesamte Wegstrecke beträgt inklusive der Etappe nach Tomintoul 135 km.

Whisky-Region Speyside[Bearbeiten]

Einige der bekanntesten schottischen Whisky-Brennereien liegen direkt am Weg. So unter anderem Aberlour, Cragganmore, Craigellachie, Glenlivet, Macallan oder Tomintoul.

Fotos[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hartmut Engel: Schottland: Speyside Way - Whisky Trail, 4. Auflage 2011, Conrad Stein Verlag, 978-3-86686-043-8

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Speyside Way – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien