Baojun 630

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BaoJun
Baojun 630 China

Baojun 630 China

630
Produktionszeitraum: seit 2011
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,5 Liter
(81 kW)
Länge: 4596 mm
Breite: 1736 mm
Höhe: 1462 mm
Radstand: 2640 mm
Leergewicht: 1206 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Baojun 630 ist ein PKW-Modell, das gemeinsam von General Motors und dem chinesischen Konzern SAIC entwickelt wurde.

Das Fahrzeug ist das Ergebnis einer für China neuen Form der Zusammenarbeit zwischen den heimischen und internationalen Herstellern. Das Besondere daran ist, dass ein komplettes Fahrzeug speziell für den dortigen Markt entwickelt wurde, im Gegensatz zu den bisherigen Anpassungen in diesem Bereich, die sich auf optische Merkmale und die Ausstattung beschränkten. Entscheidend ist vor allem ein wesentlich niedrigerer Preis als bei eigentlich für westliche Märkte entwickelten Fahrzeugen. So kostet der BaoJun 630 dann auch mit 62.800 RMB[1] nur wenig mehr als die Hälfte eines ähnlich großen Chevrolet Cruze (dessen Preis bei 108.900 RMB beginnt[2]). Hierdurch soll das Modell direkt mit Modellen einheimischer Hersteller konkurrieren – etwa mit den in Größe und Preis vergleichbaren BYD F3 und Great Wall Voleex C30, die zu den meistverkauften einheimischen Modellen gehören.[3] Diese Strategie erweist sich als relativ erfolgreich, sodass in den ersten zwei Monaten 2012 in China 17.023 Baojun 630 verkauft wurden, was den 38. Platz bedeutete.[3]

Diese Form der Kooperation ist allerdings nicht unumstritten, da die ausländischen Hersteller hierfür nur ein eigentlich veraltetes Modell nehmen müssen – der Baojun 630 basiert Gerüchten zufolge auf dem 2004 eingeführten Chevrolet Lacetti[4] – und dieses mit einer moderneren Karosserie versehen. Aus der Mitarbeit an einem solchen Projekt können die chinesischen Hersteller daher nichts über aktuelle Fahrzeugtechnik lernen; helfen andererseits aber den ausländischen Herstellern, den Designgeschmack der Chinesen besser zu verstehen und ein Fahrzeug zu entwickeln, das die ohnehin praktisch nur über den Preis konkurrenzfähigen chinesischen Hersteller weiter schwächt.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.chinacartimes.com/2011/08/10/gms-baojun-630-hits-the-market-at-62800rmb-and-rising/
  2. http://chinaautoweb.com/car-models/chevy-cruze/
  3. a b Matt Gasnier: China February 2012: Buick Excelle leads, Chevrolet Malibu arrives. bestsellingcarsblog.com, 11. März 2012, archiviert vom Original am 2. Juni 2013, abgerufen am 4. Juli 2014 (englisch).
  4. http://www.chinacartimes.com/2011/08/10/gms-baojun-630-hits-the-market-at-62800rmb-and-rising/
  5. http://www.chinacartimes.com/2012/02/01/state-nation-chinese-car-industry-stand/