Batesböckchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Batesböckchen
Neotragus batesi Goodchild.jpg

Batesböckchen (Neotragus batesi)

Systematik
Ordnung: Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie: Hornträger (Bovidae)
Unterfamilie: Gazellenartige (Antilopinae)
Gattung: Neotragus
Art: Batesböckchen
Wissenschaftlicher Name
Neotragus batesi
de Winton, 1903

Das Batesböckchen (Neotragus batesi) ist eine Zwergantilope, die in den Regenwäldern Zentralafrikas verbreitet ist. Der Name ehrt den US-amerikanischen Zoologen George Latimer Bates (1863–1940).

Das Batesböckchen sieht dem Kleinstböckchen sehr ähnlich, ist mit einer Schulterhöhe von 30 cm und einem Gewicht von 3 kg aber größer. Zudem ist die Schwanzunterseite schwarz statt weiß. Die Hörner sind etwa 5 cm lang und glatt.

Die Männchen sind territoriale Einzelgänger. Weibchen neigen ebenfalls zum Einzelgängertum, werden manchmal aber auch in kleinen Gruppen angetroffen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. Johns Hopkins University Press, 1999 ISBN 0801857899

Weblink[Bearbeiten]

  • Neotragus batesi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: IUCN SSC Antelope Specialist Group, 2008. Abgerufen am 29. Dezember 2013