Benito Juárez (Delegación)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logobenitojuarezdf.jpg
Polyforum Cultural Siqueiros
Die größte Stierkampfarena der Welt bietet 41.000 Zuschauern Platz.

Die Delegación Benito Juárez, benannt nach dem früheren mexikanischen Präsidenten, ist einer von 16 Bezirken (delegaciones) der mexikanischen Hauptstadt Mexiko-Stadt.

Lage[Bearbeiten]

Benito Juárez befindet sich südlich der Delegación Cuauhtémoc, in dem sich die historische Altstadt befindet, und nördlich des Bezirks Coyoacán, in dem sich unter anderem die Ciudad Universitaria mit dem Estadio Olímpico Universitario sowie das Aztekenstadion befinden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In der Delegación Benito Juárez befindet sich unter anderem die weitgehend in den 1940er Jahren errichtete Ciudad de los Deportes mit dem Estadio Azul, Heimspielstätte des CD Cruz Azul, und der Plaza México, der größten Stierkampfarena der Welt. Ferner befinden sich in der colonia Nápoles dieses Bezirks das World Trade Center von Mexiko-Stadt sowie das Polyforum Cultural Siqueiros mit dem weltweit größten Mural La Marcha de la Humanidad von David Alfaro Siqueiros.

Bevölkerungsstruktur[Bearbeiten]

Die Bevölkerung der Delegación Benito Juárez ist größtenteils der Mittelschicht bzw. der gehobenen Mittelschicht zuzuordnen, womit der Bezirk zu den wohlhabendsten Wohngebieten von Mexiko gehört. Die in seinen Vierteln Mixcoac und San Pedro de los Pinos, seinerzeit noch eigenständige Gemeinden vor den Toren von Mexiko-Stadt, entstandenen Golfclubs Mixcoac Golf Club und San Pedro Golf Club gründeten 1906 den Mexico Country Club, den ersten Country Club Mexikos.

Weblinks[Bearbeiten]

19.37935-99.15921Koordinaten: 19° 23′ N, 99° 10′ W