Bernd Brunnhofer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernd Brunnhofer bei der Verleihung des Deutschen Spiele Preises 2004 für sein Sankt Petersburg

Bernd Brunnhofer (* 27. Juli 1946 in Graz) ist ein deutscher Spieleverleger (Hans im Glück), Spieleredakteur und Spieleautor.

Wirken[Bearbeiten]

Er publiziert auch unter dem Namen Michael Tummelhofer und lebt in München. Seit 1984 arbeitet er hauptberuflich in seinem Spieleverlag, zuvor war er als Soziologiedozent an der TH München beschäftigt.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Spiele[Bearbeiten]

Die Ludographie Brunnhofers umfasst bislang folgende Titel:

  • Dodge City (zusammen mit Karl-Heinz Schmiel), Hans im Glück, 1983
  • Radar-Flop (zusammen mit Karl-Heinz Schmiel), 1984 in der Zeitschrift Spielbox
  • Greyhounds, Hans im Glück 1985, Mattel, 1988
  • Dippi Total (zusammen mit Karl-Heinz Schmiel), Hans im Glück, 1985
  • Sankt Petersburg (als Michael Tummelhofer), Hans im Glück, 2004
  • Stone Age (als Michael Tummelhofer), Hans im Glück 2008
  • Pantheon (als Michael Tummelhofer), Hans im Glück, 2011[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.landespressedienst.steiermark.at/cms/beitrag/10018745/374565/
  2. http://www.hans-im-glueck.de/285.0.html