Boubacar Diarra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Boubacar Diarra
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Juli 1979
Geburtsort BamakoMali
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
AS Real Bamako
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–2007
2007–2008
2008–2010
2010
2011–2013
2013–
SC Freiburg
1. FC Kaiserslautern
FC Luzern
Liaoning Hongyun
AS Bamako
US Bougouni
228 (2)
3 (0)
35 (0)
22 (0)
Nationalmannschaft
2001–2004 Mali mind. 15 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. März 2010

Boubacar Diarra (* 15. Juli 1979 in Bamako) ist ein malischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Diarra begann beim AS Real Bamako in Mali mit dem Fußballspiel. Im Alter von 10 Jahren wechselte er zu Djoliba AC Bamako.

Mit achtzehn Jahren kam er dann 1997 zum SC Freiburg, mit dem er im Folgejahr in die Fußball-Bundesliga aufstieg. Für die Badener absolvierte er 228 Spiele und erzielte dabei zwei Tore. Zur Saison 2007/08 wechselte Diarra zum 1. FC Kaiserslautern. Nachdem er dort in der Hinrunde aufgrund von Verletzungen nur zu drei Einsätzen kam, wechselte er zum Schweizer Klub FC Luzern.

In der Rückrunde etablierte sich Diarra umgehend als Stammspieler in der Innenverteidigung neben Dušan Veškovac. Dank Diarra war die Verteidigung des FCL in der Rückrunde (gemeinsam mit GC) die beste in der Super League und kassierte in achtzehn Spielen nur fünfzehn Gegentore, verglichen mit deren 34 in der Hinrunde.

Am 11. März 2010 wurde bekannt das Diarra mit sofortiger Wirkung zum chinesischen Erstligisten Liaoning Hongyun wechselt.[1] Nachdem Ablauf seines Vertrag in China kehrte er nach Mali zurück und wechselte zum AS Bamako.[2] Dort spielte er bis März 2013 und wechselte anschließend zum Union Sportive Bougouni,[3] mit dem er 2013 den Coupe de la Conféderation spielte.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Für die malische Fußballnationalmannschaft spielte Diarra mindestens 15-mal.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Boubacar Diarra wechselt per sofort nach China erschienen am 10. März 2010 auf www.fcl.ch
  2. Coupe CAF : L'US Bougouni se qualifie avec la manière
  3. PRELIMINAIRES DE LA COUPE CAF : Ça passe pour Bougouni !
  4. Coupe de la Confédération : Unisport surpris par Us Bougouni !