Boxhamsters

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Boxhamsters
Allgemeine Informationen
Genre(s) Punk, Post-Hardcore
Gründung 1987
Website www.boxhamsters.net
Gründungsmitglieder
Martin "Co" Coburger
Markus "Weilo" Weil (bis 1993)
Philipp Lampert
Aktuelle Besetzung
Martin "Co" Coburger
Niels Rohrbach (seit 1993)
Philipp Lampert
Ulf Jachimsky (seit 1988)

Boxhamsters ist eine 1987 gegründete Punkband aus Gießen.

Der Name der Band geht auf den Monty-Python-Sketch Upperclass Twit of the Year zurück, in dessen deutscher Übersetzung ein Mr. Boxhamster den Wettbewerb Trottel der feinen Gesellschaft gewinnt. Die Boxhamsters singen auf deutsch. Zu ihren musikalischen Vorbildern zählen US-Bands wie Hüsker Dü und Sonic Youth ebenso wie englische Gruppen wie Buzzcocks oder The Who. In einigen Songs verwenden sie Samples aus den deutschen Synchronfassungen diverser Filme, etwa aus Der große Diktator, Das Boot, Star Wars, Jim Knopf und ¡Drei Amigos!. Das Album Saugschmerle aus dem Jahr 2000 wurde vom Musikmagazin Visions mit 12 von 12 Punkten bewertet.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Wir Kinder aus Bullerbü (1988)
  • Der göttliche Imperator (1990)
  • No Room (7", 1991)
  • Tötensen (1991)
  • Die Kinder sind in Ordnung (7", 1992)
  • Blackbox 7" (Boxhamsters-/EA80-Split) (1992)
  • Prinz Albert (1993)
  • Weilo goes to Geldverdienen (7", 1993, Beigabe zur LP Prinz Albert)
  • Tupperparty (1996)
  • Saugschmerle (2000)
  • Die Frikadellenfarm - Compilation (2001)
  • Die Kinder sind in Ordnung, Teil 2 (7", 2002)
  • Demut & Elite (2004)
  • Brut Imperial (2009)
  • Philipp Goes To Kinder Kriegen (7", 2010)
  • Thesaurus Rex (Best Of, 2010)

Außerdem haben die Boxhamsters diverse Sampler-Beiträge geliefert.

Nebenprojekte[Bearbeiten]

Boxhamsterssänger Co und EA80-Sänger Junge betreiben das Spaßprojekt Die Böse Hand, von dem mehrere Singles mit überwiegend Coverversionen, sowie eine CD mit allen bisherigen Veröffentlichungen existiert. Seit 2009 spielt der Schlagzeuger der Boxhamsters, Ulf Jachimsky, auch bei Nagasaki Frontal.

Weblinks[Bearbeiten]