Brendan Buckley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brendan Buckley Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Februar 1977
Geburtsort Needham, Massachusetts, USA
Größe 180 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #7
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1996, 5. Runde, 117. Position
Mighty Ducks of Anaheim
Spielerkarriere
1995–1999 Boston College
1999–2000 Quad City Mallards
2000–2004 Wilkes-Barre/Scr. Penguins
2004 Syracuse Crunch
2004–2005 Worcester IceCats
2005–2006 Peoria Rivermen
2006–2007 Manchester Monarchs
2007–2008 Iserlohn Roosters
2008–2009 Worcester Sharks
2009 Chicago Wolves
2009–2010 EHC Linz
seit 2010 Ritten Sport

Brendan Buckley (* 6. Februar 1977 in Needham, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2010 bei Ritten Sport unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Buckley begann seine Karriere 1995 am Boston College in der National Collegiate Athletic Association. Nach seiner ersten Saison wurde der defensiv ausgerichtete Verteidiger im NHL Entry Draft 1996 von den Mighty Ducks of Anaheim in der fünften Runde an 117. Stelle ausgewählt. Er blieb noch drei weitere Jahre in Boston, ehe er zur Saison 1999/2000 seinen ersten Profivertrag im System der Mighty Ducks of Anaheim unterzeichnete.

Dort verbrachte er den Großteil der Saison bei den Quad City Mallards in der United Hockey League und absolvierte zudem vier Spiele für die Cincinnati Mighty Ducks in der American Hockey League. Nach einem Wechsel spielte Buckley die folgenden vier Jahre für das Farmteam der Pittsburgh Penguins, den Wilkes-Barre/Scranton Penguins in der AHL. Weitere Stationen waren die Syracuse Crunch, Worcester IceCats, Peoria Rivermen und Manchester Monarchs. Mit den Monarchs ging der US-Amerikaner als Mannschaftskapitän auch in die Saison 2007/08, entschied sich aber aufgrund von Unstimmigkeiten im Team und Umfeld zu einem Wechsel nach Europa.

Er unterzeichnete einen Einjahres-Vertrag bei den Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga. Nach der Spielzeit wurde der Vertrag des Verteidigers zwar um ein Jahr verlängert, in der Sommerpause wurde jedoch bekannt gegeben, dass Buckley einen Vertrag im System der San Jose Sharks aus der National Hockey League unterzeichnet hatte. Nach dem saisonvorbereitenden Trainingscamp schickten ihn diese ins Farmteam, zu den Worcester Sharks aus der AHL.

Die Spielzeit 2009/10 begann er bei den Chicago Wolves in der AHL, bevor er im November 2009 vom EHC Linz verpflichtet wurde. Im Juli 2010 wechselte er zu Ritten Sport aus der italienischen Serie A1.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2000 Tarry-Cup-Gewinn mit den Quad City Mallards

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1995/96 Boston College NCAA 36 0 4 4 72
1996/97 Boston College NCAA 38 2 6 8 90
1997/98 Boston College NCAA 41 1 12 13 69
1998/99 Boston College NCAA 43 1 13 14 75
1999/00 Quad City Mallards UHL 61 1 10 11 73 9 1 0 1 10
1999/00 Cincinnati Mighty Ducks AHL 4 0 0 0 6
2000/01 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 63 2 8 10 62 21 0 2 2 33
2001/02 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 80 1 19 20 116
2002/03 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 80 2 6 8 99 6 0 0 0 2
2003/04 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 45 2 4 6 61
2003/04 Syracuse Crunch AHL 30 0 4 4 40 7 0 0 0 14
2004/05 Worcester IceCats AHL 63 3 13 16 128
2005/06 Peoria Rivermen AHL 73 2 9 11 104 4 0 0 0 4
2006/07 Manchester Monarchs AHL 63 2 7 9 107 16 0 3 3 13
2007/08 Iserlohn Roosters DEL 43 0 4 4 119 6 1 0 1 31
2008/09 Worcester Sharks AHL 67 1 8 9 92 10 1 2 3 18
2009/10 Chicago Wolves AHL 1 0 0 0 0
2009/10 EHC Linz ÖEL 29 2 6 8 60 18 1 2 3 38
2010/11 Ritten Sport Serie A1 40 2 18 20 58 5 0 1 1 0
NCAA gesamt 158 4 35 39 306
UHL gesamt 61 1 10 11 73 9 1 0 1 10
AHL gesamt 569 15 78 93 815 64 1 7 8 94
DEL gesamt 43 0 4 4 119 6 1 0 1 31

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]