Brian Gibson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brian Gibson (* 22. September 1944 in London; † 4. Januar 2004 ebenda) war ein britischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent.

Karriere[Bearbeiten]

Zu Brian Gibsons bedeutenden Filmprojekten zählten die preisgekrönte Filmbiografie Tina – What's Love Got to Do with It? (1993), die die Lebensgeschichte von Tina Turner (dargestellt von Angela Bassett) zum Thema hat, sowie der Horrorfilm Poltergeist II – Die andere Seite (1986). Für den Fernsehfilm Die Josephine-Baker-Story (1991) mit Lynn Whitfield in der Titelrolle erhielt Brian Gibson einen Emmy. Gibson – nicht verwandt mit Mel Gibson – starb 2004 nach einer langen Krankheit. Sein letztes Filmprojekt war die Oscar-prämierte Filmbiografie Frida (2001), an der Gibson als Executive Producer (ausführender Produzent) beteiligt war.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]