Bride Flight

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Bride Flight
Produktionsland Niederlande
Originalsprache Niederländisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge ca. 130 Minuten
Stab
Regie Ben Sombogaart
Drehbuch Marieke van der Pol
Produktion Hanneke Niens, Anton Smit
Musik Jeannot Sanavia
Kamera Piotr Kukla
Schnitt Herman P. Koerts
Besetzung

Bride Flight ist ein niederländisches Filmdrama aus dem Jahr 2008 unter der Regie von Ben Sombogaart. Der Film war in den Niederlanden ein großer Erfolg.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film handelt von niederländischen Auswanderern nach dem Zweiten Weltkrieg in Neuseeland. Ada, Esther, Marjorie und Frank treffen sich 1953 auf dem KLM-Flug nach Neuseeland. Ada und Frank verlieben sich auf dem Flug ineinander, die schwangere Ada heiratet dann aber den Vater ihres Kindes Derk, dem sie nach Neuseeland gefolgt ist. Er gehört einer strenggläubigen reformierten Kirchengemeinde an und Ada ist zunächst über die schwierigen Anfangsbedingungen schockiert. Die lebenslustige Marjorie heiratet ebenfalls in Neuseeland, kann aber nach einer Fehlgeburt keine Kinder mehr kriegen. Die glamouröse Esther, die als Jüdin ihre Verwandten im Zweiten Weltkrieg verloren hat und als einzige Überlebende Gewissensbisse hat, bekommt ein Kind nach einer Affäre mit Frank, gibt es aber an Marjorie weiter und verfolgt stattdessen eine Karriere in der Modebranche. Sie vereinbarten, über die eigentliche Mutterschaft von Esther Schweigen zu bewahren. Frank gründet ein Weingut. Er bleibt brieflich mit Ada in Kontakt und beide treffen sich noch einmal. Ada, die von der strenggläubigen Kirchengemeinde aufgefordert wird, ihre Beziehung abzubrechen, kann sich wegen ihrer Kinder nicht entschließen, mit Frank ein neues Leben anzufangen. Marjorie kehrt mit Mann und Kind in die Niederlande zurück, da sie eine Annäherung ihres Sohnes Bobby an seine Mutter Esther befürchtet, die wegen der Aufgabe ihrer Mutterrolle Gewissensbisse bekommen hatte. Der Film endet mit der Trauerfeier für Frank, an dem sich die gealterten Protagonisten wiedertreffen. In der Eingangsszene zum Film war zu sehen, wie Frank auf einer Fahrt auf seinem Weingut einen Herzinfarkt am Steuer seines Wagens erlitt. Esther erkennt erleichtert auf der Trauerfeier, dass Bobby eine jüdische Frau geheiratet hat und ihre Enkelin Jüdin ist.

Sonstiges[Bearbeiten]

Drehbuchautorin Marieke van der Pool schrieb 2007 auch den Roman Bruidsvlucht, auf dem der Film basiert.

Der Film war nach fast 28-jähriger Pause der erste niederländische Spielfilm, in dem Rutger Hauer wieder auftrat.

Der Film kam auch in englischer Sprache in den USA in die Kinos (2011).

Weblinks[Bearbeiten]