Buckie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buckie
Buckie (Schottland)
Buckie
Buckie

57.675555555556-2.9611111111111Koordinaten: 57° 41′ N, 2° 58′ W

Basisdaten
Landesteil Scotland
Unitary authority Moray
Bevölkerung 8059 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town BUCKIE
Postleitzahlen­abschnitt AB56
Vorwahl 01542
Britisches Parlament Moray
Schottisches Parlament Banffshire and Buchan Coast
Standtansicht von Buckie

Buckie (gälisch: Bucaidh[1]) ist eine Stadt in der schottischen Region Moray. Buckie war die größte Stadt der traditionellen Grafschaft Banffshire und liegt am Moray Firth etwa 75 km östlich von Inverness und nordwestlich von Aberdeen. Im Jahre 2001 verzeichnete Buckie 8059 Einwohner[2].

Die Stadt teil sich in die beiden Bezirke Burn of Buckie und Nether Buckie (Buckpool). Im Jahre 1877 ließ John Gordon of Cluny für 60.000 £ neue Hafenanlagen (Cluny Harbour) errichten. 1881 waren 1320 auf den 333 Schiffen beschäftigt. 1913 besaß Buckie die größte Flotte von Dampfern in ganz Schottland. Dem Hafen und der angeschlossenen Lebensmittelindustrie kommt auch heute noch eine große Bedeutung in der Stadt zu. Die langjährige Geschichte kann in einem Museum nachvollzogen werden.[3]

Buckie liegt an der Grenze der bedeutenden Whiskyregion Speyside. Seit 1871 besteht die Whiskybrennerei Inchgower nahe der Stadt, die heute zu dem internationalen Konzern Diageo gehört.[4]

Die A98, die Fraserburgh mit Fochabers verbindet, tangiert die Stadt und schließt sie an das Fernstraßennetz an. Ein Anschluss an das Eisenbahnnetz besteht nicht.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Buckie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. Statistische Daten
  3. Eintrag im Gazetteer for Scotland
  4. Eintrag zur Inchgower-Brennerei auf maltmadness.com