Burg Švihov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p3

Burg Švihov
Burg Švihov

Burg Švihov

Entstehungszeit: 14. Jhd.
Erhaltungszustand: Ruine
Ort: Švihov u Klatov
Geographische Lage 49° 28′ 43,6″ N, 13° 17′ 5,6″ O49.47877222222213.2849Koordinaten: 49° 28′ 43,6″ N, 13° 17′ 5,6″ O
Burg Švihov (Tschechien)
Burg Švihov

Die Burg Švihov (deutsch Schwihau) liegt in Švihov u Klatov im Okres Klatovy, Tschechien.

Ein Herrensitz wurde in Švihov in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts erbaut. Ab 1480 wurde die Burg umfangreich im spätgotischen Stil von Půta Švihovský (Puta von Schwihau) umgebaut. Die gewaltigen Befestigungsanlagen hatten zur Folge, dass die Wasserburg 1655 auf die Liste der Festungen kam, welche auf Befehl Ferdinands III. zerstört werden sollten. Es wurden aber nur Teile der äußeren Wehranlagen niedergerissen. Danach wurde die Burg in sehr schlechtem Zustand als Getreidespeicher genutzt.

Den Kern der Burg bilden zwei Wohnflügel. Im Osten befindet sich zwischen ihnen eine Kapelle, im Westen dominiert ein mächtiger Turm. Am Bau beteiligte sich wahrscheinlich Benedikt Ried persönlich. Ringsum die Burg gab es früher Wassergräben und Wehre, diese sind nur noch zum Teil erhalten.

Die Innenräume beherbergen Exponate zur Lebensweise im 16. Jahrhundert. Die Burg ist für Besucher offen. Die Wirtschaftsgebäude der Vorburg dienten 1972 als Kulisse für den Märchenfilm Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burg Švihov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien