Chalid ibn Sultan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Chalid bin Sultan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chalid ibn Sultan

Chalid ibn Sultan ibn Abd al-Aziz Al Saud (‏خالد بن سلطان بن عبد العزيز آل سعود‎ / Ḫālid b. Sulṭān b. ʿAbd al-ʿAzīz Āl Saʿūd; * 2. September 1949 in Mekka, Saudi-Arabien) ist seit 19. Januar 2001 Stellvertretender Minister für Verteidigung in Saudi-Arabien. General Schwarzkopf bemerkte: „Ich kenne keinen besseren arabischen Offizier mit solcher militärischer Begabung.“ Unter den Soldaten und Offizieren der Streitkräfte gilt Prinz Chalid als beliebt.

Leben[Bearbeiten]

Prinz Chalid ist der älteste Sohn von Prinz Sultan ibn Abd al-Aziz und der ersten Ehefrau Prinzessin Munira Bint Abdul Aziz Bin Musaid Bin Jiluwi Al-Saud. Fälschlicherweise wird im Zusammenhang mit seinem Geburtsdatum das seines jüngeren Halbbruders Prinz Bandar mit dem 2. Mai 1949 angegeben. Dieser wurde aber erst 1950 geboren. Prinz Chalid hat drei leibliche Brüder: Prinz Faisal, Prinz Fahd und Prinz Turki, und fünf leibliche Schwestern. Seine Kindheit verbrachte er in der Obhut seines Vaters, der in ihm seinen Nachfolger im Verteidigungsministerium sah. Khalid studierte an der König-Saud-Universität in Riad. 1968 schloss er die Sandhurst Militärakademie in Großbritannien ab. Anschließend wurde er in Texas in Flugkursen trainiert und erhielt im Jahr 1979 einen Magistertitel in Militärwissenschaften von Fort Leavenworth in Kansas. 1980 schloss er mit einem Magister in Politikwissenschaften an der Auburn Universität in Montgomery, Alabama ab.

Position in der saudischen Innenpolitik[Bearbeiten]

Chalid, Sohn Prinz Sultans, der 2. Stellvertretende Premierminister und Verteidigungsminister, könnte als Enkel des Staatsgründers König Abdul Aziz König von Saudi-Arabien werden. Sein Halbbruder Bandar ist in den Ambitionen auf die Thronfolge sein schärfster Konkurrent. Prinz Sultan hebt in der Beurteilung seiner Söhne Chalids militärische Begabung hervor, bei dem Sohn Bandar das diplomatische Talent. Dies führt dazu, dass die Halbbrüder auf der politischen Ebene Konkurrenten sind. Chalid ist der Favorit für Prinz Sultan, während Bandar von König Fahd höher geschätzt wurde.

Die Entmachtung Chalids durch König Fahd stärkte die Position Bandars. Prinz Sultans Wunsch, Chalid als seinen Nachfolger im Verteidigungsministerium zu installieren, wird auch von den USA unterstützt. Chalid gilt als einer der größten Befürworter der Freundschaft und der Allianz mit den USA.

Seit 19. Januar 2001 ist Chalid Assistierender Minister für Verteidigung.

Die "Khaled bin Sultan Living Oceans Foundation"[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 gründete Chalid in den USA die "Khaled bin Sultan Living Oceans Foundation" . Die Stiftung vergibt Stipendien an junge Wissenschaftler, die sich mit der Erforschung der Ökologie des Meeres, insbesondere der Korallenriffe befassen. Die Stiftung hat ihren Sitz in Landover, Maryland, Washington D.C.. [1]

Privatleben[Bearbeiten]

Chalid gilt als moderner und weltgewandter Politiker, der zugleich an der traditionellen Lebensweise seines Landes festhält. Wie einige der jüngeren Angehörigen der Herrscherfamilie befürwortet er eine grundsätzliche Lockerung des strengen gesellschaftlichen Lebens in Saudi-Arabien. Er tritt für politische und soziale Reformen ein.

Wiederholt stellte er seinen sozialen Einsatz mit großzügigen Spenden auch an amerikanische Stiftungen für medizinische Zwecke unter Beweis.

Ehrungen[Bearbeiten]

1990 verlieh ihm die United States Sports Academy in Daphne die Ehrendoktorwürde.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.livingoceansfoundation.org/index.php?option=com_content&view=article&id=17&Itemid=39
  2. Honorary Doctorates. In: ussa.edu. United States Sports Academy, abgerufen am 4. Mai 2014 (englisch).