Chavannaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chavannaz
Chavannaz (Frankreich)
Chavannaz
Region Rhône-Alpes
Département Haute-Savoie
Arrondissement Saint-Julien-en-Genevois
Kanton Frangy
Koordinaten 46° 3′ N, 6° 1′ O46.0508333333336.0161111111111558Koordinaten: 46° 3′ N, 6° 1′ O
Höhe 438–703 m
Fläche 3,17 km²
Einwohner 189 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km²
Postleitzahl 74270
INSEE-Code

Chavannaz ist eine französische Gemeinde im Département Haute-Savoie in der Region Rhône-Alpes.

Geographie[Bearbeiten]

Chavannaz liegt auf 553 m ü. M., etwa 18 km nordnordwestlich der Stadt Annecy (Luftlinie). Die Streusiedlungsgemeinde erstreckt sich an aussichtsreicher Lage am Südabhang der Montagne de Sion, über dem Tal des Usses, im Genevois.

Die Fläche des 3.17 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des Genevois. Die östliche Grenze verläuft entlang dem Ruisseau de Mostan, der das Gebiet zum Usses (linker Seitenfluss der Rhône) entwässert. Von der Talniederung erstreckt sich das Gemeindeareal westwärts über den Hang von Chavannaz bis auf die angrenzende Höhe, einen südlichen Ausläufer der Montagne de Sion, auf dem mit 703 m ü. M. die höchste Erhebung von Chavannaz erreicht wird.

Zu Chavannaz gehören neben dem eigentlichen Ortskern auch verschiedene Weilersiedlungen und Gehöfte, darunter:

  • Poitrier (480 m ü. M.) unterhalb des Dorfes
  • Les Combes (570 m ü. M.) am Hang über dem Tal des Usses
  • Massy (600 m ü. M.) am Hang oberhalb des Dorfes

Nachbargemeinden von Chavannaz sind Cernex im Norden und Osten, Marlioz im Süden sowie Minzier im Westen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ortsname wurde früher Chavanaz geschrieben. Er geht auf das altfranzösische Wort chavane (Hütte, kleiner Hof) zurück. Im Jahre 1860 wurde Chavannaz dem neu geschaffenen Kanton Frangy zugeteilt, vorher gehörte es zum Kanton Saint-Julien-en-Genevois.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Dorfkirche von Chavannaz stammt aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 95
1968 78
1975 80
1982 111
1990 111
1999 137
2006 173

Mit 189 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) gehört Chavannaz zu den kleinsten Gemeinden des Département Haute-Savoie. Im Verlauf des 19. und 20. Jahrhunderts nahm die Einwohnerzahl aufgrund starker Abwanderung kontinuierlich ab (1861 wurden in Chavannaz noch 278 Einwohner gezählt). Seit Mitte der 1970er Jahre wurde jedoch wieder eine deutliche Bevölkerungszunahme verzeichnet.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Chavannaz ist noch heute ein vorwiegend durch die Landwirtschaft geprägtes Dorf. Daneben gibt es einige Betriebe des lokalen Kleingewerbes. Zahlreiche Erwerbstätige sind Wegpendler, die in den größeren Ortschaften der Umgebung sowie im Raum Annecy und Genf-Annemasse ihrer Arbeit nachgehen.

Die Ortschaft liegt abseits der größeren Durchgangsstraßen an einer Departementsstraße, die von Vers nach Sallenôves führt. Weitere Straßenverbindungen bestehen mit Minzier, Cernex und Cercier. Der nächste Anschluss an die Autobahn A40 befindet sich in einer Entfernung von rund 12 km.