Chevrolet Tavera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chevrolet
Chevrolet Tavera (2004) aus indischer Produktion

Chevrolet Tavera (2004) aus indischer Produktion

Tavera
Produktionszeitraum: seit 2004
Klasse: Van
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
2,2 Liter (84 kW)
Dieselmotor:
2,5 Liter (59 kW)
Länge: 4435 mm
Breite: 1680 mm
Höhe: 1765 mm
Radstand: 2685 mm
Leergewicht: 850 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Chevrolet Tavera ist ein 2004 eingeführtes MPV, das in Lizenz des japanischen Automobilherstellers Isuzu Motors in Indonesien und Indien von General Motors als Chevrolet hergestellt wird. Entwickelt wurde das Modell ausschließlich für den südostasiatischen Markt, auf dem das Modell angeboten wird. Schwestermodell des Tavera ist der Isuzu Panther, der auf einigen Märkten auch als Isuzu AUV, Isuzu HiLander und Isuzu Crosswind bekannt ist. Als Motorisierung stehen dem Tavera ein 2.2 L Ottomotor mit 114 PS oder ein Turbodiesel mit 80 PS zur Auswahl.

Mit seiner kompakten Form und dem schlichten Design macht der Tavera vor allem dem Mahindra Bolero, dem Tata Sumo, dem Hindustan Pushpak Konkurrenz. Aber auch der neuere Toyota Innova steht als Konkurrent dem Tavera gegenüber. Bislang hat sich das Konzept vor allem für Taxifahrer der Sammeltaxis ausgezahlt, bei denen sich das Modell rasch beliebt gemacht hat. Als Privat-PKW ist der Tavera bislang noch eine Rarität. Die luxuriösere Business-Version trägt den Namen "Tavera Neo". In der Reklame wird dieser auch als "an Indian revolution" (zu deutsch: eine indische Revolution) angeboten, obwohl das Fahrzeug gerade einmal der Abgasnorm Euro III und den dazugehörigen ECE-Vorschriften entspricht. Für Städte mit Euro-VI-Vorschrift (vergleichbar mit der deutschen Umweltzone) will General Motors demnächst dieser Norm entsprechende Motoren für den Tavera anbieten.

Ein Facelift und eine Überarbeitung der Innenausstattung im Frühjahr 2009 ließ eine zweite Generation mit der Bezeichnung B2 entstehen. So prägen das neue Modell Velours-Polster, eine neue Instrumententafel, ein neuer Chrom-Grill und neue Body-Grafiken. Er steht nun in zwei Modellvarianten zur Auswahl. Die alte Modellgeneration wird ebenfalls weitergebaut, trägt nun jedoch die interne Generationen-Bezeichnung B1. Die Produktion in Indien wird durch die Modelle Chevrolet Estate und dessen offiziellen Inlands-Nachfolger Chevrolet Blazer, der der letzten TrailBlazer-Modifikation entspricht, fortgeführt. Die Produktion in Indonesien wurde indessen eingestellt.

Quellen und Weblinks[Bearbeiten]