Cienega Valley AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cienega Valley AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1982[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: California, Central Coast AVA, San Benito AVA
Rebsorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Carignane, Chardonnay, Dolcetto, Grenache, Merlot, Négrette, Pinot Gris, Pinot Noir, Sangiovese, Syrah, Zinfandel[2]

Cienega Valley AVA (anerkannt seit dem 19. August 1982) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Kalifornien. Das Gebiet liegt im westlichen Teil des Verwaltungsgebiet San Benito County und ist Teil der übergeordneten Central Coast AVA und San Benito AVA. Unmittelbar nördlich davon schließt sich die Lime Kiln Valley AVA an. Das Gebiet war einst der Haupttraubenlieferant des Weinguts Almaden Vineyards, bevor dieses im Jahr 1987 vom Großkonzern Constellation Brands übernommen wurde.

Die Rebflächen liegen ca. 340 m ü. NN. Die San-Andreas-Verwerfung verläuft mitten durch das Gebiet. Während der Boden östlich der Verwerfung hauptsächlich aus Granitverwitterung und Kalkstein besteht, überwiegen auf der westlichen Seite Sandstein und Granit.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.38 Cienega Valley." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf 25. Januar 2008.
  2. a b Appellation America (2007). "Cienega Valley (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf 25. Januar 2008.

Literatur[Bearbeiten]