Cliveden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von Süden auf den Ring im Paterre, den Terrace Pavilion, auf der linken Seite den Glockenturm sowie die untere Terrasse und darunter die Borghese Balustrade

Cliveden (ausgesprochen [ˈklɪvdən]) ist ein Herrenhaus und Landgut im italienisierenden Stil in Taplow, Buckinghamshire, England. Es liegt am Ufer 40 m oberhalb der Themse. Das Gebäude wurde von einem Grafen, drei Comtessen, zwei Herzögen, einem Kronprinzen und schließlich den Baronen von Astor bewohnt.

Es ist das dritte Haus an dieser Stelle: Das erste von 1666 brannte 1795 ab, und das zweite von 1824 wurde 1849 durch ein Feuer zerstört. Das jetzige denkmalgeschützte Gebäude wurde 1851 vom Architekten Charles Barry für George Sutherland-Leveson-Gower, 2. Duke of Sutherland im italienischen Stil gebaut. 1893 erwarb William Waldorf Astor das Haus. Er importierte die Terrasse der Villa Borghese in Rom und ließ sie unterhalb der Terrasse im Park installieren[1]. 1906 schenkte er Cliveden seinem Sohn Waldorf Astor und seiner Frau zur Hochzeit und siedelte nach Hever Castle in Kent über. Als Wohnsitz von Nancy Astor war das Gebäude der Treffpunkt des Cliveden Set, einer Gruppe von politischen Intellektuellen der 1920er und 1930er Jahre. Während der 1960er wurde es die Szene für Schlüsselereignisse der Profumo-Affäre. Während der 1970er Jahre wurde es von Stanford University aus Kalifornien als Übersee-Campus genutzt. Heute gehört es dem National Trust und wird von diesem als 5-Sterne-Hotel vermietet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Janet Waymark 2003. Modern garden design. Innovation since 1900. London, Thames and Hudson, 11

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cliveden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.5585-0.68823Koordinaten: 51° 33′ 31″ N, 0° 41′ 18″ W