Condado de Huelva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Lage von Condado de Huelva innerhalb von Andalusien

Condado de Huelva ist ein spanisches Weinbaugebiet.

Die nur für Weißweine geltende Denominación de Origen liegt in der Provinz Huelva an der atlantischen Küste in der südspanischen Region Andalusien, nahe der portugiesischen Grenze. Die Weingärten umfassen rund 5.468 Hektar Rebfläche (Stand 2002), die von 2.887 Winzern bearbeitet werden und sich auf die Gemeinden Almonte, Bollullos Par del Condado, Beas, Bonares, Chucena, Gibraleón, Hinojos, La Palma del Condado, Lucena del Puerto, Manzanilla, Moguer, Niebla, Palos de la Frontera, Rociana del Condado, San Juan del Puerto, Trigueros, Villalba del Alcor und Villarrasa verteilen. Innerhalb der letzten 15 Jahre hat sich die Fläche mehr als halbiert. Diese Tendenz ist durch die meist mangelhafte Qualität der Weine zu erklären.

Vermarktet werden die durchschnittlich 114.000 hl Wein von 19 Bodegas und 178 unabhängigen Winzern. Allein die Genossenschaft Vinicola del Condado mit über 1000 angeschlossenen Mitgliedern vermarktet annähernd 45 % des Volumens der Region. Die Rebflächen liegen mit 25 Meter ü. NN nur knapp über dem Meeresspiegel. Es gibt 500–650 mm/Jahr ausreichend Niederschlag. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei hohen 17–18 °C; das sehr milde Klima ist mediterran geprägt aber auch vom Atlantik beeinflusst.

Mit fast 86 % Anteil an der Gesamtfläche dominiert die autochthone weiße Rebsorte Zalema. Weitere weiße Sorten sind Palomino (die Sherry-Traube), Garrido Fino, Moscatel de Alejandria, Colombard, Listán de Huelva und Pedro Ximénez.

Im 16. Jahrhundert war das Gebiet Hauptlieferant von Weinen in die neu entdeckten, südamerikanischen Kolonien. Im 17. Jahrhundert wurde dann der Wein in großen Mengen für die Herstellung des Sherry in das benachbarte, südöstlich liegende Jerez geliefert. Diese Praxis ist aufgrund strenger Herkunftsregelungen nicht mehr erlaubt. Daher werden heute in einem Solera-Verfahren den Sherry-Typen Fino und Oloroso ähnliche Weine produziert, die Condado Palido und Condado Viejo heißen. Weitere Produkte sind die Vino Joven, die Jungweine der Region, die angenehm und einfach zu trinken sind. Der Anbau roter Sorten ist im Versuchsstadium. Experimentiert wird mit vielen Sorten, zum Beispiel der Monastrell.

Die Regulierungsbehörde zur Überwachung der Vorschriften der D.O. ist der Consejo Regulador de la D.O. CONDADO DE HUELVA

  • Avda. 28 de febrero, 153
  • 21710 - BOLLULLOS PAR DEL CONDADO (Huelva)
  • Präsident: Manuel de la Cruz Infante Escudero

Literatur[Bearbeiten]

  • John Radford: The New Spain. A complete Guide to contemporary Spanish Wine. Mitchell Beazley, London 1998, ISBN 1-85732-254-1.
  • Jan Read: Spaniens Weine 2005/06. 7., überarbeitete, aktualisierte Auflage. Hallwag im Gräfe und Unzer Verlag, München 2005, ISBN 3-7742-6962-9.
  • Jeremy Watson: The new & classical Wines of Spain. Montagud Editores, Barcelona 2002, ISBN 84-7212-087-2.

Weblinks[Bearbeiten]