Conspiracy – Die Verschwörung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Conspiracy – Die Verschwörung
Originaltitel Conspiracy
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge ca. 90 Minuten
Altersfreigabe FSK 18
Stab
Regie Adam Marcus
Drehbuch Adam Marcus,
Debra Sullivan
Produktion Gilbert Dumontet,
Ira Posnansky,
Alison Semenza
Musik Sujin Nam
Kamera Ben Weinstein
Schnitt Eric L. Beason
Besetzung

Conspiracy – Die Verschwörung (Originaltitel: Conspiracy) ist ein US-amerikanischer Actionthriller aus dem Jahr 2008. Regie führte Adam Marcus, der gemeinsam mit Debra Sullivan auch das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten]

Der US-Marine William "Spooky" MacPherson dient im Irakkrieg und wird verwundet. Nach seiner Entlassung will er einen Freund und ehemaligen Kameraden besuchen, der in Arizona lebt. Er stellt jedoch fest, dass dieser verschollen ist. Einwohner der Stadt bestreiten, dass er je in der Gegend gewohnt hat. MacPherson ermittelt mit Hilfe der ortsansässigen Joanna auf eigene Faust und deckt eine Verschwörung auf, an der der Anführer der lokalen Gemeinde Rhodes beteiligt ist. Der Ex-Soldat startet einen Privatkrieg gegen Rhodes und korrupte Polizisten.

Kritiken[Bearbeiten]

Brian Orndorf schrieb auf www.dvdtalk.com, Val Kilmer übernehme in diesem Film eine Rolle, die für gewöhnlich Steven Seagal spiele („Val Kilmer is now officially Steven Seagal“). Conspiracy – Die Verschwörung sei ein klassischer Low-Budget-Film, bei dem die Qualität des Drehbuchs keine Rolle spiele.[1]

Richard Roeper schrieb auf Ebert & Roeper, der Film sei schlimmer als furchtbar – er sei zum Gähnen schlecht.[2]

Die Filmzeitschrift Cinema schrieb: Wieder ein Remake, das keiner braucht. Angelehnt an John Sturges' "Stadt in Angst" säubert Val Kilmer in diesem hohlen Actioner ein Dorf von Gangstern. Schade um Mr. Kilmer, der sich unlängst mit dem Thriller "Spartan" erfolgreich aus der Versenkung zurückgemeldet hatte.[3]

Hintergründe[Bearbeiten]

Der Film wurde in Santa Fe und in einigen anderen Orten in New Mexico gedreht.[4] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise acht Millionen US-Dollar.[5] Am 15. Februar 2008 kam der Film in die ausgewählten Kinos der USA. In den meisten Ländern – darunter Niederlande, Italien und Deutschland – wurde er direkt auf DVD veröffentlicht.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Filmkritik von Brian Orndorf, abgerufen am 17. Juli 2008
  2. Zitat auf uk.rottentomatoes.com, abgerufen am 17. Juli 2008
  3. Filmkritik von Cinema, abgerufen am 25. Februar 2009
  4. Filming locations for Conspiracy, abgerufen am 17. Juli 2008
  5. Box office / business for Conspiracy, abgerufen am 17. Juli 2008
  6. Release dates for Conspiracy, abgerufen am 17. Juli 2008