Corps Consulaire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KFZ-Kennzeichen des Corps Consulaire

Corps Consulaire (Abkürzung CC, frz. für Konsularisches Korps) ist die Bezeichnung für alle konsularischen Beamten eines Staates.

Im Gegensatz dazu bezeichnet der Ausdruck Corps Diplomatique (CD, Diplomatisches Korps) die Diplomaten oder Mitarbeiter einer Botschaft.

Deutschland[Bearbeiten]

In Deutschland werden Fahrzeuge im Dienste konsularer Einrichtungen durch ovale Aufkleber mit den Buchstaben CC (Corps consulaire) kenntlich gemacht. Konsulatsfahrzeuge werden mit dem Zulassungsbezirk sowie einer Zahl zwischen 900 und 999 sowie 9000 und 9999 gekennzeichnet. Zurzeit sind in Deutschland ca. 4.000 Fahrzeuge mit diplomatischen Sonderkennungen zugelassen, davon 2.830 in Berlin.

Schweiz[Bearbeiten]

In der Schweiz tragen Fahrzeuge von Angehörigen des Konsularischen Corps ein vom Standort-Kanton des Konsulats ausgegebenes Kontrollschild nach dem Muster:

CC, in weißer Schrift in einem grünen Feld, gefolgt vom Kantonskürzel und zwei Zahlen, wovon die zweite Zahl den Entsendestaat kennzeichnet und die erste Zahl eine Laufnummer für die Fahrzeuge dieses Staates darstellt.

Österreich[Bearbeiten]

In Österreich sind die Fahrzeugkennzeichen für Angehörige des Konsularischen Corps folgendermaßen aufgebaut: Zuerst steht ein Buchstabe, der das Bundesland anzeigt, in dem sich die betreffende konsularische Vertretung befindet:

B - Burgenland
G - Steiermark (eigentlich ST, jedoch wird hier G für Graz verwendet)
K - Kärnten
N - Niederösterreich
O - Oberösterreich
S - Salzburg
T - Tirol
V - Vorarlberg
W - Wien

Danach folgt ein weiterer Buchstabe, der den konsularischen Status anzeigt: K (Konsul), danach ein Bindestrich und letztendlich eine fortlaufend durchgezählte Zahl.

Beispiele:

GK-1 für einen Konsul in der Steiermark