Curtis Granderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Curtis Granderson
Granderson vor einem Spiel der New York Yankees 2010
Granderson vor einem Spiel der New York Yankees 2010
New York Yankees— Nr. 14
Center Fielder
Geboren am: 16. März 1981
Blue Island, Illinois, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schlägt: Links Wirft: Rechts 
Debüt in der Major League Baseball
13. September 2004 bei den Detroit Tigers
MLB-Statistiken
(bis 20. September 2010)
Batting Average     ,269
Home Runs     121
Runs batted in     353
Runs     504
Hits     807
Teams
Auszeichnungen

Curtis Granderson (* 16. März 1981 in Blue Island, Illinois) ist ein US-amerikanischer Baseballspieler in der Major League. Seit der Saison 2010 spielt er als Outfielder für die New York Yankees.

Biografie[Bearbeiten]

High School und College[Bearbeiten]

Granderson ging auf die Thornton Fractional South High School in Lansing, Illinois. Dort hatte er 1999 einen Batting Average von .427. Auf der University of Illinois at Chicago führte Curtis 2000 das Team in Home Runs (7) und Walks (45). In der nächsten Saison führte er sein Team auch in den Runs an.

Minor League[Bearbeiten]

2002 wurde in der dritten Runde des MLB Drafts von den Detroit Tigers ausgewählt. Granderson startete seine Karriere bei dem Minor League Team Oneta Tigers, wo er einen Batting Average von .344 hatte.[1] In der nächsten Saison spielte er bei den Lakeland Tigers, wo er .286 mit 11 Home Runs und 51 RBI schlug.[1] Als er 2004 für die Erie SeaWolves spielte, wurde er ins Double-A All Star Team berufen, nachdem er einen Batting Average von .303 hatte, 21 Home Runs schlug und 93 RBI hatte. Die Saison 2005 startete er mit den Toledo Mud Hens, wo er einen Average von .290 hatte, 15 Home Runs, 65 RBI schlug und 22 Bases stahl.[1]

Detroit Tigers[Bearbeiten]

m September 2005 wurde Granderson zu den Detroit Tigers in die Major League berufen, wo er in seinem ersten Monat schon einen Inside the Park Home Run und einen Walkoff Home Run schlug sowie ein 5-Hit-Game hatte. 2006 erhielt er den Stammplatz des Center Fielders. In der Saison 2007 wurde er erstmals als Player of the Week von der MLB ausgezeichnet.[2] Am 7. September 2007 erreichte er 20 Doubles, 20 Triples und 20 Home Runs in einer Saison und wurde dadurch Mitglied im sog. 20-20-20-Club, zu dem zum damaligen Zeitpunkt nur noch fünf andere Spieler gehörten: George Brett (1979), Willie Mays (1957), Jeff Heath (1941), Jim Bottomley (1928) und Frank Schulte (1911). Zwei Tage später stahl Granderson die 20. Base in dieser Saison und wurde damit neben Willie Mays (1957) und Frank Schulte (1911) das erst dritte Mitglied des sog. 20-20-20-20-Clubs.[3] Mit insgesamt 23 Triples führte er 2007 die MLB an.[4]

Am 4. Februar 2008 unterschrieb Granderson bei den Tigers einen Fünf-Jahres-Vertrag für 30,25 Mio. US-Dollar.[5] Wegen einer Verletzung konnte er erst im Laufe des Aprils für die Tigers antreten. Er erreichte im Lauf der Saison 2008 einen Batting Average von .280, 13 Triples und 22 Home Runs, verringerte die Zahl der Strike-Outs deutlich (von 174 in 2006 auf 111) und erzielte 71 Walks. In der Saison 2009 wurde er in das All Star Team gewählt. Insgesamt erreichte er in diesem Jahr einen Batting Average von .249, 91 Runs, 23 Doubles, 8 Triples, 30 Home Runs, 71 RBI und 20 Stolen Bases in 160 Spielen.

New York Yankees[Bearbeiten]

Im Dezember 2009 wurde Granderson in einem Trade zwischen drei Teams zu den New York Yankees transferiert.[6] Am 4. April 2010 schlug er seinen ersten Home Run für die Yankees.

Privatleben[Bearbeiten]

Außerhalb des Spielfelds ist Granderson als Botschafter der Major League Baseball International tätig. Im August 2009 veröffentlichte er sein Buch All You Can Be: Dream It, Draw It, Become It!. In der Postseason 2007 und 2008 war er zusammen mit Cal Ripken, Jr., Dennis Eckersley und Frank Thomas Kommentator für den Fernsehsender TBS.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Curtis Granderson Minor League Statistics & History - Baseball-Reference.com. www.baseball-reference.com. Abgerufen am 20. September 2010.
  2. Detroit's Curtis Granderson named Bank of America Presents the American League Player of the Week. detroit.tigers.mlb.com. Abgerufen am 20. September 2010.
  3. Granderson's 20th steal puts Tigers center fielder in select company - MLB - ESPN. sports.espn.go.com. Abgerufen am 20. September 2010.
  4. 2007 American League Batting Leaders - Baseball-Reference.com. www.baseball-reference.com. Abgerufen am 20. September 2010.
  5. Tigers, Granderson set extension. mlb.com. Abgerufen am 20. September 2010.
  6. Yankees Get Granderson in 3-Team Trade - NYTimes.com. www.nytimes.com. Abgerufen am 20. September 2010.
  7. Granderson to join broadcast booth. mlb.mlb.com. Abgerufen am 20. September 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Curtis Granderson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien