Cylindropuntia leptocaulis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cylindropuntia leptocaulis
Cylindropuntialeptocaulis.jpg

Cylindropuntia leptocaulis

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Opuntioideae
Tribus: Cylindropuntieae
Gattung: Cylindropuntia
Art: Cylindropuntia leptocaulis
Wissenschaftlicher Name
Cylindropuntia leptocaulis
(DC.) F.M.Knuth

Cylindropuntia leptocaulis ist eine Pflanzenart aus der Gattung Cylindropuntia in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton leptocaulis stammt aus dem Lateinischen und bedeutet ‚mit schlanken Stengeln‘. Fremdsprachige Trivialnamen sind „Alfilerillo“, „Catalinaria“, „Desert Christmas cactus“, „Desert Christmas cholla“, „Tasajillo“ und „Tasajo“.

Beschreibung[Bearbeiten]

Cylindropuntia leptocaulis wächst strauchig oder baumförmig mit unterschiedlich verzweigten Trieben und erreicht Wuchshöhen von 50 bis 180 Zentimeter. An den Hauptzweigen befinden sich für gewöhnlich kurze, dornenlose Triebe. Die sehr schlanken, graugrünen bis etwas purpurfarbenen Triebsegmente sind 20 bis 80 Zentimeter lang und weisen Durchmesser von 3 bis 5 Millimeter auf. Die breit elliptischen Areolen sind mit weißer bis gelber Wolle bedeckt. Sie vergrauen im Alter. Die gelben bis rötlich braunen Glochiden sind 1 bis 5 Millimeter lang. Der meist einzelne, aufrechte, biegbare Dorn, er kann auch fehlen oder es sind manchmal bis zu drei Dornen entwickelt, ist rötlich braun und hat eine weißliche bis graue Oberfläche. Die Dorne sind im Querschnitt kreisrund, an ihrer Basis abgeflacht, gerade oder gebogen und weisen Längen zwischen 1,4 und 4,5 Zentimeter auf. Sie sind entweder auf die obersten Areolen konzentriert oder aber gleichmäßig entlang der Triebsegmente verteilt. Ihre Dornenscheiden sind grau, purpurgrau oder gelb.

Die Blüten sind hellgelb bis grünlich gelb und an den Spitzen der Blütenhüllblätter gelegentlich rötlich. Die verkehrt eiförmigen, fleischigen Früchte sind glatt und tragen keine Dornen. Sie sind anfangs grün und meist purpurn überhaucht. Bei der Reife werden sie gelb bis rot. Die Früchte sind 9 bis 15 Millimeter lang (oder werden noch länger) und erreichen einen Durchmesser von 6 bis 7 Millimeter.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Cylindropuntia leptocaulis ist in den Vereinigten Staaten in den Bundesstaaten Arizona, New Mexico, Oklahoma, und Texas sowie in Mexiko in den Bundesstaaten Chihuahua, Coahuila, Sonora, Durango, Nuevo León, San Luis Potosí, Tamaulipas und Zacatecas weit verbreitet. Sie wächst in Halbwüsten, Grasländern, Chaparral und Waldländern.

Die Erstbeschreibung als Opuntia leptocaulis wurde 1828 von Augustin-Pyrame de Candolle veröffentlicht.[1] Frederik Marcus Knuth stellte sie 1930 in die Gattung Cylindropuntia.[2]

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt. Einzelne Pflanzenteile werden durch Rinder weiter verbreitet, so das sich die Populationen erhöhen werden.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Revue de la Famille des Cactées. In: Memoires du Museum d'Histoire Naturelle. Band 17, 1828, S. 118, (online).
  2. Den Nye kaktusbog. 1930, S. 106.
  3. Cylindropuntia leptocaulis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2014.1. Eingestellt von: Hernández, H.M., Cházaro, M. & Gómez-Hinostrosa, C., 2013. Abgerufen am 16. Juni 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cylindropuntia leptocaulis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien