Dürnach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dürnach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Dürnach vor Maselheim

Die Dürnach vor Maselheim

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Landkreis Biberach
Flusssystem Donau
Abfluss über Westernach → Donau → Schwarzes Meer
Quelle südöstlich von Mittelbuch
48° 1′ 54″ N, 9° 53′ 54″ O48.0316666666679.8983333333333660
Quellhöhe 660 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Zusammenfluss Nördlich von Laupheim mit der Rottum zur Westernach48.2591944444449.8709166666667490Koordinaten: 48° 15′ 33″ N, 9° 52′ 15″ O
48° 15′ 33″ N, 9° 52′ 15″ O48.2591944444449.8709166666667490
Mündungshöhe 490 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 170 m
Länge 30 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Saubach
Rechte Nebenflüsse Kaltenbach, Rohrbach
Kleinstädte Laupheim, Ochsenhausen
Gemeinden Maselheim, Mietingen

Die Dürnach ist ein Fluss im Landkreis Biberach. Sie fließt von Süd nach Nord und gehört zum Flusssystem der Donau.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Dürnachursprung befindet sich zwischen den Orten Mittelbuch, Rottum und Dietenwengen in einem Waldgebiet. Ein kurzes Stück fließt der Bach hier von Ost nach West, bevor er nach Norden abknickt. Dabei werden Mittelbuch und Ringschnait durchflossen. Kurz vor Wennedach mündet der Kaltenbach in die Dürnach, kurz nach Wennedach der Rohrbach. Anschließend fließt der Bach durch Maselheim, durch Sulmingen sowie Baltringen und danach am Rand des Osterrieds entlang. Anschließend passiert die Dürnach westlich die Stadt Laupheim, bevor sie sich kurz darauf im Rappenwinkel mit der Rottum zur Westernach vereinigt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Landkreis Biberach (Hrsg.): Rad- und Wanderkarte – Mit Freizeitinformationen und den Wanderwegen des Schwäbischen Albvereins. (Maßstab 1:50.000), 1997.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dürnach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien