Daşoguz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daşoguz
Дашогуз
Staat: TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan
Provinz: Daşoguz welaýaty
Gegründet: 1681
Koordinaten: 41° 51′ N, 59° 57′ O41.8559.95Koordinaten: 41° 51′ N, 59° 57′ O
 
Einwohner: 285.360 (2013)
 
Telefonvorwahl: (+993) 322
Kfz-Kennzeichen: DZ
Daşoguz (Turkmenistan)
Daşoguz
Daşoguz

Daşoguz (russisch Дашогуз/Daschogus; alter russischer Name Ташауз/Taschaus) ist eine Stadt in Turkmenistan, sie ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Daşoguz.

Geographie[Bearbeiten]

Daşoguz liegt im Norden des Landes im Bewässerungsgebiet des unteren Amudarja, unweit der Grenze zu Usbekistan.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Daşoguz hat rund 200.000 Einwohner (2005).

Einwohnerentwicklung

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde im 19. Jahrhundert erstmals erwähnt. Im Jahr 1924 erhielt Daşoguz die Stadtrechte.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wichtige Wirtschaftszweige der Stadt sind die Leicht- und die Nahrungsmittelindustrie sowie die Elektrotechnik. In der Umgebung wird Baumwolle angebaut. Daşoguz besitzt einen Regionalflughafen. Nach Aşgabat besteht eine Straßenverbindung durch die Karakumwüste hindurch.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]