Dammagletscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Dammagletscher ist ein Hanggletscher am Ostabhang des Winterbergmassivs in den Urner Alpen, im Kanton Uri der Schweiz. Er ist 2.5 km lang und bedeckt eine Fläche von ungefähr 5 km².

Seinen Ausgangspunkt nimmt der Dammagletscher auf etwa 3'300 m unterhalb der steilen Felswand an der Ostflanke des Dammastocks. Der Gletscher erstreckt sich als breites Firnfeld nach Osten und weist am Hang ein Gefälle von teilweise über 40 % auf. Im Süden wird er vom Gletschhorn (3'305 m ü. M.) und vom Winterstock (3'203 m ü. M.) flankiert. Eine schmale Zunge reicht weiter talabwärts und endet auf einer Höhe von 2'060 m. Von hier fliesst die Dammareuss in den gestauten Göscheneralpsee, dessen Abfluss, die Göschener Reuss, bei Göschenen in die Reuss mündet. Im Norden ist der Dammagletscher mit dem Rotfirn verbunden, einem weiteren rund 1 km² grossen Firnfeld am Osthang des Winterbergs.

Am Moosstock unterhalb des Dammagletschers steht auf 2'439 m ü. M. die Dammahütte des Schweizer Alpen-Clubs SAC, die als Ausgangspunkt für Bergbesteigungen und Klettertouren im Winterbergmassiv dient.

46.6333333333338.4333333333333Koordinaten: 46° 38′ 0″ N, 8° 26′ 0″ O; CH1903: 676168 / 165159