Darla Hood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Darla Jean Hood (* 8. November 1931 in Leedey, Oklahoma; † 13. Juni 1979 in Hollywood, Kalifornien) war eine US-amerikanische Filmschauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten]

Darla Hood, Tochter eines Bankiers und einer Hausfrau, wurde 1935 in einem Hotel am New Yorker Times Square von einem Talentscout von Hal Roach entdeckt, der sie gleich unter Vertrag nahm. Der Sieben-Jahre-Vertrag sicherte ihr ein Einkommen von 75 US-Dollar pro Woche zu. Als Darla in Die kleinen Strolche ist sie auch heute noch jedem Schwarzweißfilm-Kenner ein Begriff.

Als die Serie 1941 eingestellt wurde, bekam sie zwar weniger Rollenangebote, dennoch versuchte sie es als Synchronsprecherin bei einigen Zeichentrickfilmen, wenn auch mit mäßigem Erfolg. 1959 wurde ihr die letzte Rolle in The Bat, einem Thriller mit Vincent Price als Hauptdarsteller, angeboten. Danach trat sie nur mehr in Werbespots auf.

Hood war zweimal verheiratet. Ihre erste Ehe mit dem Versicherungsvertreter Robert W. Decker hielt nur zwei Jahre lang, von 1955 bis 1957. Mit ihrem zweiten Ehemann, José Granson, dem Leiter eines Aufnahmestudios, den sie 1957 heiratete, hatte sie drei Kinder.

Im Juni 1979 starb sie nach einer relativ kleinen Operation im Alter von nur 47 Jahren an Hepatitis.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1935: Our Gang Follies of 1936
  • 1936: Pay As You Exit
  • 1936: Bored of Education
  • 1936: Neighborhood House
  • 1936: Arbor Day
  • 1936: Second Childhood
  • 1936: Das Mädel aus dem Böhmerwald (The Bohemian Girl)
  • 1936: Divot Diggers
  • 1936: The Pinch Singer
  • 1937: Our Gang Follies of 1938
  • 1937: Mail and Female
  • 1937: The Pigskin Palooka
  • 1937: Framing Youth
  • 1937: Fishy Tales
  • 1937: Night ’n’ Gales
  • 1937: Roamin’ Holiday
  • 1937: Three Smart Boys
  • 1937: Rushin’ Ballet
  • 1937: Hearts Are Thumps
  • 1937: Glove Taps
  • 1937: Reunion in Rhythm
  • 1938: Practical Jokers
  • 1938: Football Romeo
  • 1938: Men in Fright
  • 1938: Aladdin’s Lantern
  • 1938: Party Fever
  • 1938: The Little Ranger
  • 1938: Hide and Shriek
  • 1938: Feed ’em and Weep
  • 1938: Came the Brawn
  • 1938: Three Men in a Tub
  • 1938: Bear Facts
  • 1939: Time Out for Lessons
  • 1939: Captain Spanky’s Show Boat
  • 1939: Auto Antics
  • 1939: Dog Daze
  • 1939: Cousin Wilbur
  • 1939: Clown Princes
  • 1939: Duel Personalities
  • 1939: Tiny Troubles
  • 1940: Kiddie Kure
  • 1940: Waldo’s Last Stand
  • 1940: Bubbling Troubles
  • 1940: The New Pupil
  • 1940: All About Hash
  • 1940: The Big Premiere
  • 1940: Alfalfa’s Double
  • 1941: Wedding Worries
  • 1941: Come Back, Miss Pipps
  • 1941: Helping Hands
  • 1941: Robot Wrecks
  • 1941: Ye Olde Minstrels
  • 1941: Baby Blues
  • 1942: Born to Sing
  • 1943: Happy Land
  • 1956: Screen Directors Playhouse: It’s a Most Unusual Day (TV-Reihe)
  • 1957: Calypso-Fieber (Calypso Heat Wave)
  • 1959: Das Biest (The Bat)
  • 1965: Gariba no uchu ryoko (Sprechrolle)
  • 1974: Easter Is (TV)
  • 1979: The Little Rascals’ Christmas Special (TV, Sprechrolle)

Weblinks[Bearbeiten]