Denis Michailowitsch Archipow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Denis Archipow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 19. Mai 1979
Geburtsort Kasan, Russische SFSR
Größe 192 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #79
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 3. Runde, 60. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
bis 2000 Ak Bars Kasan
2000–2004 Nashville Predators
2004–2005 Ak Bars Kasan
2005–2006 Chimik Moskowskaja Oblast
2006–2007 Chicago Blackhawks
2007–2008 Ak Bars Kazan
2008–2009 Atlant Mytischtschi
2009–2012 Neftechimik Nischnekamsk
seit 2012 Torpedo Nischni Nowgorod

Denis Michailowitsch Archipow (russisch Денис Михайлович Архипов; * 19. Mai 1979 in Kasan, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2012 bei Torpedo Nischni Nowgorod in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Denis Archipow begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei Ak Bars Kasan, für die er von 1996 bis 2000 in der russischen Superliga aktiv war, und mit denen er 1998 Russischer Meister wurde. Zudem wurde er im NHL Entry Draft 1998 in der dritten Runde als insgesamt 60. Spieler von den Nashville Predators ausgewählt.

Im Sommer 2000 wechselte der Russe nach Nordamerika und gab für die Predators in der Saison 2000/01 sein Debüt in der National Hockey League. Den Lockout in der NHL-Saison 2004/05 überbrückte der Angreifer in seiner russischen Heimat bei seinem Ex-Klub in Kasan. Auch anschließend blieb der Linksschütze in Russland, wo er einen Vertrag bei Chimik Moskowskaja Oblast erhielt. Nachdem er während der Saison 2006/07 für die Chicago Blackhawks in der National Hockey League auf dem Eis stand, kehrte Archipow erneut zu Ak Bars Kasan zurück, mit denen er anschließend 2008 den IIHF Continental Cup gewann, ehe er im Sommer 2008 von Atlant Mytischtschi aus der neugegründeten Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet wurde. 2009 wechselte er zum Ligarivalen Neftechimik Nischnekamsk, für den er bis zum Ende der Saison 2011/12 aktiv war.

Im Juli 2012 erhielt er zunächst einen Vertrag beim HK ZSKA Moskau, verließ diesen aber im Oktober des gleichen Jahres und wurde von Torpedo Nischni Nowgorod verpflichtet.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Archipow an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 1999, sowie den Weltmeisterschaften 2003 und 2006 teil. Bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 1999 gewann er mit seiner Mannschaft die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL Reguläre Saison 5 352 56 82 138 128
NHL Playoffs
KHL Hauptrunde 2 111 24 27 51 72
KHL Playoffs 2 11 2 4 6 12

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]