Deutsches Rosarium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deutsches Rosarium, im Hintergrund Phoenix-West
Deutsches Rosarium im Westfalenpark Dortmund

Das Deutsche Rosarium GRF ist ein Rosarium im Dortmunder Westfalenpark. Aufgabe des Rosariums ist das Wissen über die Rose in ihrer ganzen Vielfalt darzustellen, zu mehren und zu verbreiten. Im Rosarium werden Rosenarten und –sorten aus der ganzen Welt gesammelt und getauscht. Außerdem werden nationale und internationale Rosenkongresse durchgeführt. Zusätzlich nehmen Rosen an der „Allgemeinen Deutschen Rosenprüfung“ (ADR) teil.

Mit 3.000 verschiedenen Sorten und Arten beherbergt die Rosenstadt Dortmund das drittgrößte Rosarium der Welt.

Die Rosensammlung geht auf eine Kooperation zwischen der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e. V. (GRF) und der Stadt Dortmund zurück. Sie wurde am 14. Juli 1972 eröffnet und ist heute in 38 Rosen-Stationen aufgeteilt (unter anderem Kletterrosenwand, Roseninsel, ADR-Rosen-Teil, Wildrosen, Alte Rosen, Die Rose im Hausgarten, Jugendstilrosengarten).

Ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm, mit regelmäßigen Themenführungen während des ganzen „Rosen“-Jahres, dem jährlich im Juni stattfindende Rosenfest und Informationsveranstaltungen machen das Rosarium zu einem interessantem Ausflugsziel für Fachleute, Laien und Rosenliebhaber. Die Rosenbibliothek enthält die wohl größte Sammlung von Rosenliteratur (etwa 1.300 Bücher).

Weblinks[Bearbeiten]

51.491797.4744Koordinaten: 51° 29′ 30″ N, 7° 28′ 28″ O