Diego Fuser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Diego Fuser
Spielerinformationen
Geburtstag 11. November 1968
Geburtsort Venaria RealeItalien
Größe 183 cm
Position Rechtes Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1986–1989
1989–1990
1990–1991
1991–1992
1992–1998
1998–2001
2001–2003
2003–2004
2004–2008
2008–2009
2009
2009–
Torino Calcio
AC Mailand
AC Florenz
AC Mailand
Lazio Rom
AC Parma
AS Rom
Torino Calcio
AS Canelli
USD Saviglianese Calcio
AS Canelli
ADC Nicese
49 0(4)
20 0(2)
32 0(8)
15 0(4)
188 (35)
86 (10)
15 0(2)
29 0(2)
Nationalmannschaft
1987–1990
1993–1999
Italien U-21
Italien
18 0(2)
25 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Diego Fuser (* 11. November 1968 in Venaria Reale (TO)) ist ein italienischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Aufgewachsen in Turin, spielte sich Fuser in seiner dritten Saison bei Torino Calcio dermaßen in den Vordergrund, dass er vom AC Mailand verpflichtet wurde. Dort blieb er drei Jahre, in der zweiten Saison wurde er zur AC Florenz ausgeliehen. Mit Milan gewann er eine Meisterschaft und einen Weltpokal.

Da sich Fuser bei Milan nicht in die Stammmannschaft spielen konnte, wechselte er 1992 zu Lazio Rom, wo er bereits in seiner ersten Saison zehn Tore erzielen konnte. Er blieb über Jahre hinweg einer der wichtigsten Spieler der Römer, mit denen er 1998 die Coppa Italia gewinnen konnte. Im selben Jahr wurde er von der AC Parma verpflichtet, mit der er in der Saison 1998/99 die Coppa Italia, den UEFA-Pokal und den italienischen Supercup gewann.

Nach drei erfolgreichen Jahren in Parma wechselte er 2001 zum AS Rom, wo er jedoch kaum Spielzeit erhielt, 2003 entschloss sich Fuser daher seine Profikarriere in der Serie B beim FC Turin zu beenden. Danach lief er von 2004 bis 2008 für die AS Canelli auf und stieg mit dem Verein zur Saison 2006/07 in die Serie D auf. Im Sommer 2008 verließ er den Verein und schloss sich der USD Saviglianese Calcio an. Nach seiner temporären Rückkehr zur AS Canelli wechselte er kurz darauf erneut den Arbeitgeber und ist seither im Amateurfußball aktiv.

Fuser bestritt 25 Spiele für die Italienische Fußballnationalmannschaft, in denen er drei Tore erzielte. Er war Mitglied des Nationalteams bei der Fußball-Europameisterschaft 1996 in England.

Weblinks[Bearbeiten]